OKiTALK LIVE !: 

Tarot und Symbolik mit Michaela & Falco - Donnerstag 26. März 2020 ab 18:00 Uhr

Was ist TAROT?


Der oder das Tarot - beide Formen sind gebräuchlich - ist ein Kartendeck, dass in seiner heutigen Struktur seit dem 16.Jahrhundert bekannt ist. Es besteht aus 78 Karten, die sich in zwei Hauptgruppen unterteilen: die eine Gruppe von 22 Karten die man die Großen Arkana (lat.arcanum - Geheimnis) nennt und die 56 Karten der Kleinen Arkana.

Zu den vielen fantasievollen Geschichten, die sich um den geheimnisvollen Ursprung ranken, gehört auch die Vermutung, dass die Tarotkarten durch Moses, der als Hoher Priester in die ägyptischen Mysterien eingeweiht war, mit dem Auszug des Volkes Israel nach Palästina kamen. Dort sollen sie eine Verbindung mit der Kabbala eingegangen sein, jener jüdischen Geheimlehre, die unter anderem in den 22 Buchstaben des hebräischen Alphabets einen tiefen Symbolwert erkennt. Die zahlenmäßige Entsprechung der 22 Buchstaben dieses Alphabets mit den 22 Karten der Großen Arkana zähl zu den gewichtigsten Belegen dieser Ursprungsvermutung.

Oftmals wird das Wort „Tarot“ auch mit der Thora in Verbindung gebracht.

In spirituellen Kreisen wird das Wort „Thora“ deshalb auch als das göttliche Gesetz gedeutet.

Insbesondere die Kreise, die ohnehin den Ursprung der Karten im alten Ägypten sehen.


Tarot sei Altägyptisch und bedeute *der königliche (RO) Weg (TAR)*

Denn tatsächlich überliefert uns der Tarot eine Weisheit aus sehr alter Zeit, die in der Tiefe des kollektiven Unbewussten wurzelt und bis in die Urfrühe menschlicher Bewusstwerdung zurückreicht.


ROTA TARO ORAT TORA ATOR

(Das Rad des Tarot verkündet das Gesetz der Einweihung)


Dabei sind es nur die 22 Karten der Großen Arkana, in deren tiefgründiger Symbolik sich dieses Wissen vom Lebensweg des Menschen verbirgt.

    About the Author

    Raffael Synchronicity Facilitator

    VEREIN ZUR FÖRDERUNG REGIONALER UND ALTERNATIVER
KOOPERATIONS- UND WIRTSCHAFTSMETHODEN