OKiTALK LIVE Radio Studio 1 + Aufzeichnungen 24/7 

Fritz Schellnast - 5 G Aufklärung aus Bad Waltersdorf - 04.02.2020 Ab 19:00 Uhr - LIVE!!!

Die nachteilige biologische Auswirkung der Mobilfunkstrahlung

(ein Vielfaches durch 5G) auf Menschen und Natur, ist durch über 1000 wissenschaftliche Studien belegt.

Warum versagt hier der Gesetzgeber beim Mobilfunkausbau auf allen Ebenen, obwohl in jedem demokratischen Rechtsstaat der Schutz des Lebens als Grundrecht per Gesetz festgeschrieben ist? Auch in der EU kommt das Vorsorgeprinzip beim Mobilfunk bis heute nicht zum Tragen. In der UNO-Carta im Artikel 1 ist der Schutz des Lebens ebenfalls verankert. Warum diese Missachtung?

Weil in der Vergangenheit die biologischen Gutachten nicht als Nachweis für die Gesetzfindung herangezogen wurden.

Deshalb findet heute weltweit die Aufklärung auf allen Ebenen statt.

Unsere Forderung:

Alle Telekommunikationsunternehmen, die derzeit den Mobilfunkausbau vorantreiben, müssen diesen solange stoppen, bis sie unter Einbeziehung der biologischen Gutachten die Unbedenklichkeit für Mensch und Natur vor dem Gesetzgeber nachweisen können.

Jeder verantwortungsbewusste Mensch soll sich informieren und angesprochen fühlen, die Gemeindeinitiativen (Gemeindevolksbegehren), (Forderung Stopp 5G) in seiner Gemeinde zu unterstützen oder zu starten.

Beim Infoabend am 4.2. in Bad Waltersdorf liegen die Unterlagen auf.

Frau Monika Sylvester- Resch bietet hier Unterstützung: E-Mail monika.sylvester@hotmail.com


Alternativen zum 5G Netzausbau?

Wir fordern anstelle des Ausbaus des 5G Funknetzes, die Fortsetzung des nahezu strahlungsfreien Ausbaus des Glasfasernetzes. Sogar die Kosten- Nutzenrechnung spricht eindeutig für das Glas-Netz.

Mehr Informationen über Mobilfunkstrahlung und 5 G bieten folgende Veranstaltungen


13.3. 17 00 Gleisdorf info@glueckswochen.at 31.1.19 00 Uhr am Eisernen Tor 3 im Yogacenter Graz

Plattformen im Internet:

https://5gunplugged.com/ www.diagnose-funk.org https://www.kla.tv/ https://ul-we.de/ www.stop-smartmeter.at

http://grenzwissen.aktuell.glueckswochen.at https://www.5gspaceappeal.org/the-appeal

Der 5 G Ausbau setzt voraus:

die Rodung der oft über 100 Jahre alten Baumbestände in Städten und Gemeinden, die Anbringung von 63 000 Satelliten im Orbit für die weltweite 5G Versorgung, die Aufrüstung der Mobilfunkanlagen und Errichtung von tausenden zusätzlichen Funkmasten für 5G in Deutschland Österreich und der Schweiz, die bodennahen Antennen zur Weiterleitung des 5G Pulssignals an nahezu jeder Straßenlampe, Kanaldeckel, Verkehrsampel, sowie an jedem 2. Haus zur Versorgung der Bevölkerung 24 Std.


In den 5G Antennen der Sendeanlagen sind oft bis zu 260 kleine Antennen eingebaut, um den gesamten Frequenzbereich von 5 bis 300 Gigahertz zu nutzen, der weit über den Mobilfunkbereich hinausgeht, aber deren biologische Wirkung nicht erforscht ist!

Die Folgen der 5G Nutzung:

Schlimme biologische Auswirkungen auf den Menschen, Tier, Flora und Fauna. Körperstress, Anstieg der neuralen Beschwerden, Autoimmunerkrankungen usw. Insektensterben, da die Länge der Fühler & Beine für diese hohen Frequenzen als Antennen wirken. Baumsterben, da die Nadeln & Blätter ebenfalls bis zu 70% der Strahlung aufnehmen. (Baumrodung)


Weltweiter Widerstand regt sich:

Brüssel und Genf bleiben 5G frei. In Italien wehren sich 120 Städte gegen 5G. In der Schweiz beginnen ganze Kantone 5G zu stoppen. In Österreich ist Seefeld die erste 5 G freie Gemeinde, viele sind dabei diesem Beispiel zu folgen.

Weltweit findet durch die 5G Agenda eine Selbstermächtigung des Menschen statt.

Diese erinnert Ihn an seine Selbstbestimmung und Eigenverantwortung zum Schutz des Lebens, seiner Gesundheit und die Zukunft seiner Kinder. Vielen Dank für Dein Interesse!





Hier der Link zum nachhören der live Sendung mit


Fritz Schellnast und Melanie Punz - 5 G Aufklärung aus Bad Waltersdorf

https://archiv.okitalk.net/aud…ufklaerungs_Gespraech.mp3

    OKiTALK Radio - Der Talk von Mensch zu Mensch.