OKiTALK LIVE !: 

Der Musiker der Du immer sein wolltest

Der Musiker der Du immer sein wolltest

mitKlaus Glatzel

Werde der Musiker, der du immer schon sein wolltest

  • Spürst du die Sehnsucht in dir, deine Fähigkeiten in der Musik auszubauen?

  • Möchtest du dich gerne an dein Instrument setzen können, um einfach drauf los zu spielen?

  • Denkst du, dass du nicht musikalisch bist, weil du kein Instrument spielst oder nicht auf dem Niveau, bist wo du gerne wärst?

  • Möchtest du dein Instrument besser beherrschen, Tonleitern und Akkorde auf ganz einfache Weise verstehen?

Ja?

Dann sei live dabei, wenn Gerd Pölzl und Gaby Strasky vonwww.musikverstehen.net dir helfen werden, der Musiker zu werden, der du immer schon sein wolltest.

Gerd ist selbst Kirchenmusiker, ausgebildet am Konservatorium der Erzdiözese Wien und spielt wöchentlich etwa drei Messen. Er organisiert seit 2013 die Musikverstehen Seminare von Duncan Lorien in Wien.

Duncan Lorien ist ein Musiker, Komponist, Produzent und Erforscher der Einfachheiten in der Musik. Weltweit geben etwa 40.000 Absolventen seiner Seminare Zeugnis darüber ab, wie einfach Musik sein kann und wie schnell man tatsächlich der Musiker werden kann, der man immer schon sein wollte.

Hier ein paar Berichte von Seminarteilnehmern:

Danke, danke, danke!
In den wenigen Stunden mit Duncan habe ich mehr gelernt als in den 38 Jahren davor.
Duncan, ich hätte dich gern vor 25 Jahren kennen gelernt! Es wären viele anstrengende Stunden Arbeit und Forschung nicht nötig gewesen.
Patrick R., Berufsmusiker, Instrumentenbauer

Ich erwarte schon ungeduldig meine nahende Pensionszeit, damit ich mehr Musikerleben in meinen Alltag integrieren kann. Kompositionen und sogar eigene Songs sind keine unerreichbaren Ziele mehr!
Sicher wird durch Musik die Seele und dadurch die Gesundheit gepflegt und ganz allgemein mein Leben bereichert. Besonders inniger Dank an Duncan, der die Basis für solche Entwicklungsmöglichkeiten erst schafft.
Die Türe steht offen, doch durchgehen muss jeder selbst!
Elke P.

Dieses Wissen hat mir dabei geholfen, die Struktur der Musik von einer völlig neuen Seite zu sehen. Die Zusammenhänge sind viel einfacher als ich jemals gedacht hätte. Es hat mich immer gestört, wenn ich Akkorde gesehen habe und nicht wusste, welche Töne darin enthalten sind. Dafür habe ich jetzt den Schlüssel und ich werde alle Akkorde „übersetzen“ können.
Das war mein größtes Highlight! Schön war auch für mich, meine erste „Elton-John“-Nummer auf dem Keyboard zu spielen!
Manager

Sei live dabei!
Stelle Fragen, die dir am Herzen liegen!

    VEREIN ZUR FÖRDERUNG REGIONALER UND ALTERNATIVER
KOOPERATIONS- UND WIRTSCHAFTSMETHODEN