OKiTALK LIVE !: 

Zivilcourage

Zivilcourage.....Graf Arnold und Christian Huber

mitArnold Graf

Eine Sendung von und mit Graf Arnold, Obmann Verein NICO (the native importance of cooperation), Verein für patriotische Mediation https://www.facebook.com/legitimePatrioten/?ref=br_rs

im Gespräch mit Christian Huber, ehemaliger Bankster und unter anderem couragierter Betreiber einzelner Bürgerpattformen zur überparteilichen Aufklärung.

Verhindert die Grundethik der souveränen Menschen offensive Zivilcourage?
Die Rechteträger, also die souveränen Menschen, erkennen die Notwenigkeit des eigenen ethischen Verhaltens als ihren wesentlichsten Beitrag zu einer friedlichen Gesellschaft an.
Um dies zu verwirklichen, enthalten sie sich der in Strafgesetzbüchern festgelegten Handlungen.
Der einfache und gleichermaßen ethische wie rechtliche Merksatz dazu lautet:
Die Ethik des souveränen Menschen drückt sich in seinem Verzicht aus, negative Handlungen zu begehen:
RICHTE KEINEN SCHADEN AN
(Nicht lügen – nicht verletzen/morden – nicht unterdrücken - nicht stehlen – nicht zerstören).

Wann ist es nötig und möglich, aus diesen Wertevorstellungen auszubrechen?

    Comments 1

    • Betreffend Zivilcourage: Endlich gibt es eine Sendung darüber! Super :-)

      Lügen gibt es verschiedene. Im chinesischen Kulturbereich gilt die List (auch ein Abkömmling der Lüge) als höchstes Können wenn es zu einem redlichen Erfolg führt. Auch in der geistigen Welt wird dies praktiziert. Deswegen sind oft Aussagen von Medien "nicht stimmig", denn sie sollen den Ratsuchenden über die List (oft falsche Aussagen) zum gewollten Ergebnis führen...

      Eine der obersten ethischen Werte ist das NICHT MANIPULLIEREN, was wir leider noch und noch erleben :-(

      Ich freue mich auf Eure Sendung - danke! :-)

    VEREIN ZUR FÖRDERUNG REGIONALER UND ALTERNATIVER
KOOPERATIONS- UND WIRTSCHAFTSMETHODEN