Dezember - Weihnacht

  • Hier ein paar Fakten :)

    viel Spaß beim lesen.


    Am 6. Dezember kommt der Nikolaus und bringt Süßes, das weiß jedes Kind. Doch wissen Sie auch, welche Legenden sich um ihn ranken, wer die dunkle Gestalt mit der Rute ist, und was der Nikolaus mit dem Christkind zu tun hat? Lesen Sie hier die 12 wichtigsten Fakten zum Heiligen Nikolaus.

    1 - Den Heiligen Nikolaus gab es wirklich

    In seiner menschlichen Gestalt hieß der Heilige Nikolaus, Nikolaus von Myra. Er ist nach seinem Geburtsort dem türkischen Ort Myra benannt, und lebte von etwa von 270 bis 350 nach Christus. Die genauen Daten seiner Lebzeit sind nicht bekannt.


    2 - Der Name Nikolaus

    Passend zu seinen späteren Helden- und Wundertaten bedeutet der Name "Nikolaus" "Sieg des Volkes" und entstammt dem Altgriechischem.


    3 - Laufbahn

    Nikolaus hatte eine steile Karriere in der Kirche. Mit 19 wurde er von seinem Onkel, dem Bischof von Myra, zum Priester geweiht und wurde alsbald Abt des Klosters von Sion. Nach dem Tod seiner Eltern entscheidet er sich, sein gesamtes Vermögen an die Armen zu verteilen. Der Beginn der Legenden um seine Person. Als etwas später sein Onkel stirbt, geht Nikolaus zunächst auf Pilgerreise und wird bei seiner Rückkehr selbst zum Bischof geweiht.


    4 - Legenden

    Es sind vor allem die Legenden über Wunder- und Heldentaten, die Nikolaus von Myra nach seinem Tod zum Heiligen machen sollten.

    So rettete er mehrere junge Frauen vor der Prostitution, indem er ihnen über Nacht durchs Fenster oder durch den offenen Kamin Geld in Schuhe und Socken schmuggelte. Damit konnten sie die damals sehr hohe Mitgift auch ohne Prositution bezahlen. Und einen unschuldig zum Tode Verurteilten bewahrte er vor dem Henker, indem er dem Kaiser nachts im Traum erschien und ihn um die Schonung des Gefangenen bat.

    Im Laufe der Zeit wurden seine Taten immer spektakulärer. Später hielt Nikolaus den Wind an, als ein Schiff vor der Küste durch einen Sturm in Seenot geriet, brachte einen von Arabern verschleppten Jungen eingehüllt in einen Wirbelsturm unversehrt zurück und erweckte drei Jungen wieder zum Leben, die von einem Gastwirt aus Habgier getötet, in Stücke geschnitten und in Pökelfässer eingelegt worden waren


    5 - Nikolausbräuche in aller Welt



    Niederlande

    In den Niederlanden kommt der Sinterklaas und zwar schon am 5. Dezember. Er kommt auch nicht zu Fuß, sondern mit dem Schiff aus Spanien, und landet bereits Mitte November. Seine Ankunft wird live übertragen. Er tourt mit dem Schwarzen Peter (Zwarte Piet) dann durchs Land. Übrigens wird auch die große Bescherung hier hauptsächlich am 5. Dezember abgehalten und nicht am 24.

    Luxemburg

    In Luxemburg findet die große Bescherung ebenfalls am 6. Dezember statt, der dort "Kleeschen" genannt wird. Die Kinder der Vor- und Grundschule haben an diesem Tag sogar frei.

    Skandinavien

    In Skandinavien fliegt Nikolaus mit seinem Rentier-Schlitten zu den Häusern. In Dänemark kommt der "Julemand" aus Grönland, für die Finnen hingegen aus Lappland – immer aber kommt er aus dem hohen Norden.

    Italien

    In Italien wird San Nicola nur in Triest als Kinderbescherungsfest gefeiert. Ein großes Spektakel auf dem Meer zelebriert man alljährlich in der Stadt Bari jeden Mai, wo Bischof Nikolaus begraben wurde.

    USA

    Santa Claus spielt in den USA eine wesentlich größere Rolle als Nikolaus. Nur in Städten, die stark durch deutsche Einwanderer geprägt wurden, wie Milwaukee, Cincinnati und St. Louis, feiert man heute noch „St. Nick“ und stellt ihn als Helfer von Santa Claus vor.


    6 - Nikolaus oder Weihnachtsmann?

    Der Weihnachtsmann ist dem Nikolaus nachempfunden und eine Erfindung der modernen Zeit. Zunächst brachte nur der Nikolaus am 6. Dezember die Geschenke. 1530 änderte sich das. Der große Refomator Luther hielt den Brauch für kindisc, und führte den Heiligen Christ, der später zum Christkind wurde, als Gabenbringer am 25. Dezember ein. Der Nikolausbrauch blieb jedoch bestehen. Angelehnt an die Bilder seiner Gestalt entstand im 19. Jahrhundert der Weihnachtsmann und machte dem Christkind Konkurrenz.

    Übrigens, der heute so berühmte Santa Claus ist eine Erfindung der Firma Coca Cola, die den rot-weiß gekleideten Mann in den 1920er als optimalen Werbebotschafter erkannten.

    7 - Die dunkle Gestalt an seiner Seite

    Der gute Nikolaus wird oft von einer zweiten, bösen oder gruseligen Figur begleitet. Je nach Region heißt sie Knecht Ruprecht, Belzebub, Belznickel oder Krampus. Der Heilige tritt dabei als guter Himmelsbote auf, die zweite Figur als böser Vertreter der Hölle. Bei einem Hausbesuch liest der Heilige Nikolaus dann in einem Buch nach, ob die Kinder auch brav waren. Waren sie es bekommen, sie Süßes von ihm, wenn nicht die Rute von Knecht Ruprecht.

    QUELLE: https://rp-online.de/leben/ges…-6-dezember_bid-8555211#7


    Finde sehr interessant was die Konzerne draus gemacht haben.

    Aber auch traurig muss ich dazu sagen.


    Alles Liebe

    FranZ

    Alles Liebe

    FranZ


  • - OKiTUBE ! die Mediathek von OKiTALK -

    OKiTUBE, Streaming, Mediathek. Archiv


    - Filme, Dokus, Veranstaltungen, Archiv -

- OKiTUBE, die Mediathek von OKiTALK -

OKiTUBE, Streaming, Mediathek. Archiv

- Filme, Dokus, Veranstaltungen, Archiv -