Was kommt auf uns zu? Warum hört keiner zu?

  • Netzfund: Alptraum oder Vision, das ist hier die Frage:🤔🧐😳

    .

    „Es ist kalt in dieser Dezembernacht im Jahr 2035. Früher war es ein

    besonderer Tag, der an diesem 24.Dezember gefeiert wurde: An dem Tag soll die Geburt von Jesus Christus gewesen sein. .

    Dieses schöne Fest, an das wir uns vage erinnern, wird hier im ehemaligen

    Deutschland seit 10 Jahren nicht mehr gefeiert, weil es von der neuen

    Regierung verboten wurde.

    Verboten wie so vieles, an das ich mich gerne, wenn auch wehmütig, erinnere.

    .

    Was war eigentlich passiert? Warum haben wir die Zeichen nicht erkannt?

    .

    Es war vor etwa 20 Jahren, im Jahr 2015, als die damalige Kanzlerin den aus

    Süd-Ost-Europa, Arabien und Afrika kommenden Flüchtlingsströmen die Grenzen

    öffnete, und jeden unkontrolliert ins Land einreisen ließ.

    .

    Wurde dies zuerst noch als humanitäre Hilfe erklärt, machten die Politik und

    Medien daraus schnell eine bereichernde Migration von Fachkräften, die die

    Wirtschaft des Landes stärken sollte.

    .

    Kritische Stimmen wurden unterdrückt, mundtot gemacht und einfach als

    rechtsextrem abgetan.

    .

    Auch als es vermehrt zu sexuellen Übergriffen, Überfällen oder

    Tötungsdelikten kam, wusste man die kritischen Stimmen, die sich unter

    anderem hinter einer jungen Partei wiederfanden, zu ignorieren und die

    Gefahren zu bagatellisieren.

    .

    Durch die immer höheren Kosten, die mit dieser Massenmigration verbunden

    waren, stiegen die Steuern für diejenigen, die berufstätig waren, zunächst

    versteckt durch zufällige Anhebungen der Kraftstoff- und Heizölpreise,

    später ganz offensiv durch diese oder jene neue Abgabe oder

    Steuererhöhungen.

    .

    Und weiter wurden die mahnenden Stimmen, die vor den Folgen warnten

    ignoriert und unterdrückt. Es entstanden Zensurgesetze, die unter dem

    Deckmantel des Datenschutzes der Meinungsfreiheit einen Regel vorschoben.

    .

    Ja, warnende Stimmen gab es reichlich, aber auch diese konnten nicht

    verhindern, dass vor 17 Jahren, im Dezember 2018 der

    ,UN-Contract-for-Migration´ von vielen Ländern, unter anderem Deutschland,

    unterschrieben wurde.

    .

    Dies war der Anfang vom Ende: Innerhalb weniger Jahre kamen unter dem Schutz

    dieses „unverbindlichen“ Paktes über 120 Millionen Migranten aus den

    Afrikanischen und arabischen Ländern nach Europa.

    Und da sich in Europa, außer Deutschland, nur Frankreich und Spanien diesem

    Pakt unterworfen hatten, kamen sie alle dorthin.

    .

    Nachbarländer wie Polen, Tschechien, Ungarn, Österreich, Schweiz, Italien

    und viele mehr hatten die Gefahr rechtzeitig erkannt und sind diesem Pakt

    nicht beigetreten.

    .

    Die deutschen Bürger merkten schnell, was damals passierte, und immer mehr

    leisteten Widerstand. Die Wahlen des Europaparlamentes im Jahre 2019, nur

    ein halbes Jahr nach der Unterzeichnung des Paktes, waren ein Tiefschlag für

    die etablierten Parteien, konservative und nationalkonservative Parteien

    bekamen die Oberhand.

    .

    Dem musste nun gegengesteuert werden, schließlich ging es um den

    Machterhalt. Also wurde das Wahlrecht durch die Altparteien kurzerhand auf

    sämtliche im Land Lebenden ausgedehnt, so dass auch Migranten, welche ja den

    Altparteien dankbar sein müssten, das Recht erhielten, an der Bundestagswahl

    2021 teilzunehmen.

    .

    Allerdings ging dieser Schuss gewaltig nach hinten los, die Migranten, bzw.

    die schon länger in Deutschland Lebenden mit Migrationshintergrund,

    gründeten eine eigene Partei, die sie „Islamische Partei Deutschlands“

    nannten.

    .

    Diese Partei erzielte, dank der schon länger anwesenden Muslime sowie der

    über 70 Millionen Migranten in nur drei Jahren, ein klares Ergebnis von fast

    60% und war somit die Regierungspartei.

    .

    Innerhalb weniger Monate wurde die gültige Rechtsordnung abgeschafft, und es

    zog das Scharia-Recht in unser Land ein.

    Verfolgung von Nicht-Muslimen, Unterdrückung und Versklavung von Christen,

    Juden und anderen Gruppen waren an der Tagesordnung, christliche und

    sonstige Feiertage wurden abgeschafft, im Gegenzug dazu islamische Feiertage

    zu gesetzlichen Feiertagen erklärt.

    .

    Über 20 Millionen Deutsche fanden innerhalb weniger Jahre den Tod, wer es

    schaffte, floh mit den Seinen nach Ungarn, Polen, Tschechien, etc.

    .

    Diese Länder hatten sich, als die Situation in Deutschland, aber auch

    Frankreich und Spanien, eskalierte, noch weiter abgeschottet, und die

    Grenzanlagen zu Deutschland weiter befestigt.

    .

    In diesen Ländern fanden viele Deutsche, Christen und Juden, Zuflucht, wenn

    sie nicht vorher starben.

    .

    Durch den Wegzug der westlich-christlichen Bevölkerung verfiel Deutschland

    zusehends, und heute, nur 14 Jahre nach der Wahl in 2021, ist es ein ebenso

    verarmtes und zerrissenes Land, wie es viele muslimische Länder schon vorher

    gewesen sind.

    Clans und religiöse Gruppen streifen auf der Suche nach Macht und Wohlstand

    durch das Land, die Wirtschaft liegt vollständig am Boden, von den einst

    blühenden Landschaften ist nichts mehr übrig geblieben… .

    Wie konnte es dazu kommen?

    Die Betriebsblindheit der deutschen Bevölkerung, gepaart mit einer geradezu

    grotesk anmutenden Obrigkeitshörigkeit, waren es, sowie die völlige Ignoranz

    und Verteufelung jedweder warnender Stimmen.

    .

    „Ein Land, in dem wir gut und gerne leben.“ hat die damalige Bundeskanzlerin

    einmal gesagt, keiner weiß, wo sie jetzt lebt, oder ob sie noch lebt.

    Damals, 2021, nach der verheerenden Bundestagswahl, ist sie, ebenso wie fast

    alle Politiker der Altparteien, abgetaucht und war und blieb verschwunden.

    Dieses Glück hatten die Millionen von Bürgern nicht, sie fielen der

    Verrohung zum Opfer oder flüchteten aus dem Land, dass sie einst Heimat

    nannten….“ .

    Alptraum oder Vision? Das möge der geschätzte Leser für sich selbst

    entscheiden….


  • - OKiTUBE ! die Mediathek von OKiTALK -

    OKiTUBE, Streaming, Mediathek. Archiv


    - Filme, Dokus, Veranstaltungen, Archiv -
  • Hui, als einstmals in den 60igern des letzten Jahrhunderts gebürtiges Erdlings-Weibchen möchte ich hier folgende Fragen stellen:


    1. Ist hier jemandem Bewusst, dass Religionen sämtlicher Kulturräume lediglich dem Zweck der Manipulation und Unterdrückung dienen?

    2. Wäre es im Fall dieser Erkenntnis nicht weit wichtiger und richtiger, sich nach WAHREN Feiertagen umzuhören/sehen?

    3. Wenn, sollten wir Germanophilen - wobei ich Österreicherin nicht minder Keltenblut in meinen Adern fließen habe - nicht die Rückerinnerung an unsere Wurzeln im Wissen und den Festtagen der Vanen & Veden wiederfinden und neu begründen ansinnen?

    4. Könnte es sein, dass sich das Bewusstsein mancher Erdlinge noch weiter entwickeln darf, hin zu dem Verständnis, dass WIR ALLE GÄSTE auf dieser Erde sind? (ob flach oder rund ist da echt wurscht)

    5. Hat irgendjemand überhaupt das Recht, allgemein gültige Naturgesetzmäßigkeiten - kosmische Ordnung - zu kritisieren?

    6. Und ist es nicht so, dass JEDES ERDENWESEN das ihm angeborene Recht auf LIEBE, SCHUTZ, NAHRUNG, EHRUNG, ACHTUNG, WERTSCHÄTZUNG hat, und zwar bedingungsfrei??? und zwar überall auf dieser Erde und im All?!!!


    Uff .. und viele Anregungen zum Nachsinnen mehr noch ... aber jetzo ist Federnball angesagt, ich wünsch euch allen eine wunderbar ruhige, kraftspendende Nachtruhe und sanfteste Träume ...

    Herzlichtvollst, Freia

    <3<3<3LEBE <3 DIE LIEBE <3<3<3 LIEBE <3 DEIN LEBEN<3<3<3

  • Grüß Euch,

    bergen solch Texte / Geschichten /Methapern nicht den Hauch von Gefahr als "Selbsterfüllende Prophezeihung" im Morphogenetischem Feld zu enden ? Oder in so manch Eiweisgedöns als Angst hängen bleibend, somit selbe Wirkung habend (über kurz oder lang) ! ?


    Mag all diese "schwarzmalerei", "Schockerszenarien" nicht, mochte sie noch nie, so Lobenswert manch Versuch auf dieses und jenes hinzuweisen auch sein möge.


    LiG mikael

    "den längsten oder steilsten Weg begehen wir jeweils mit erstem Schritt"

  • Heyo, also Horror sieht, wer ihn fürchtet, Erfolg stellt sich da ein, wo er zum alltäglichen Selbstverständnis durch beherztes Vertrauen in den Schöpfergeist jedes lichtvollen Mitwirkenden gehört ... also wo sollte da kein guter Ausgang aller Dinge gewiss sein?!


    Nichts UNWIRKLICHES existiert und nichts WIRKLICHES kann bedroht werden ... danach lebt es sich einfach wonnefreudigst leicht und locker :-D :-)

    Herzlichtfrohe Adventgrüße,

    Freia

    <3<3<3LEBE <3 DIE LIEBE <3<3<3 LIEBE <3 DEIN LEBEN<3<3<3

  • Hallo,

    jetzt sag mal liebe Freia Andara, kann es sein, dass es Dir schwer fällt, frei von Schubladen andere zu lassen, wie sie sind, sage nicht dass sei ein leichtes bei Jedem, bei mir schon gleich gar nicht so einfach, gibt nämlich keine "eine" ;-)

    Üben uns auch nicht in solch Schematas.

    Würde es sich nicht hervorragend eignen anderen Sichtweisen außerhalb von Wertung, Deutung, als das zu sehn

    was sie sind, wie individuelles von Individuen, verschieden in manchem und sich doch stets irgendwie ergänzend,

    im Ideal; in Harmonie - da fällt mir ein, kann Harmonie von Hormonen abhängig gemacht werden !?


    So viele Fragen, gerade 6% haben wir Erdlinge ansatzweise verstanden, worüber jedoch auch noch uneins sich streitend mit Thesen und Gegenthesen, anstelle sich z.B. den restlichen 94% rund um zu widmen, wie z.B. ganzen Planeten, sich selbst darauf akzeptieren, zulassen - was macht das Leben angenehm, Urteile, voreilige ?

    Jedoch, "was weiß ich schon" :S

    "den längsten oder steilsten Weg begehen wir jeweils mit erstem Schritt"

  • Aloha lieber Mikael,

    also ich will meinen, wenn jmd vorurteilsfrei sein kann, so ist das recht und gut ... ganz mein Reden & auch Streben ... mit keiner Miene ver- oder beurteile ich hier oder sonstwo irgendjemanden. Eben im Gegenteil, ich "propagiere" geradezu wertfreies Denken und Handeln im Interesse und zum Wohle aller. Weiß jetzt auch nicht, woher Deine Annahme bzw Behauptung stammen kann, dass ich in Schubladen denken würde ... es amüsiert mich,


    Ich bin in der vlt glücklichen Lage, einen riesengroßen Freundes- als auch Arbeitskreis (bzw mehrere Arbeitskreise) wechselseitig bespielen zu dürfen, sind weit über 1000 liebevolle Mitgestalter eines freudvollen Miteinanders ... noch nie wollte mich da jmd schubladisierend beschreiben, im Gegenteil,


    Ich hielt etlichen Anklagen für mein gleichmütiges, verständnisoffenes Denken & Handeln im Umgang mit meinen Mitmenschen stand, da es von einigen doch nicht ertragen werden kann, dass jmd keine wie auch immer gearteten Schemata zwecks Taxierung auffährt ...


    Jedem jedoch ist jedes Menschen Gefühl und Gedankengut Herrscher im eigenen Haus ... und das ist in jedem Fall, in jeder Entwicklungs- & Verständnisstufe immer vollkommen, wie es gerade ist ... selbstverständlich nur nach meinem Empfinden ... jeder Mensch kann, darf, soll immer das denken, was seiner Meinung und seinem Gefühl nach als wirklich und wahrhaftig zutrifft.

    Und ich würde mir in meinen kühnsten Träumen nicht anzumaßen getrauen, mich auf nur irgend eine Weise über jmd zu stellen, das entspräche so absolut nicht meinem Spirit ... Ahaou - So sei es .. Gleichwertigkeit durch Unterschiedlichkeit in Vollkommenheit ...


    Herzlichte Segensgrüße

    Freia

    <3<3<3LEBE <3 DIE LIEBE <3<3<3 LIEBE <3 DEIN LEBEN<3<3<3

  • :/

    Komme wir besser auf die von "Frank von Radon" eingängliche Thematik bzw. Frage zurück;

    "Was auf uns zukommt, warum keiner zuhört" (s.i.d.A.)

    - erlaube mir dazu ein-zwei Verweis/e einzufügen (schmücken uns nicht mit fremden Federn)


    Zitat/e:

    "...100 Jahre Besatzung sind rum ... !!
    Die "hohe Hand", ich bin mal gespannt, ob die sich nächstes Jahr noch einmal treffen, weil ..., zu reden gibt es ja nichts mehr...."

    ...

    "...ja, Anlaufpunkt wäre Ramstein und Berlin
    Die absolute Mehrheit des Volkes dazu ist noch nicht zu erkennen..."

    :ende Zitat/e

    Quelle: https://vv-web.net/index.php/T…twas-bitten-per-petition/ by VV_WEB


    Schon das ist, finde ich sich ergänzend-vielsagend.


    Die wo es angeht nun tun, statt (nur) träumen, reden endlos führen. Was nunmal nun notwendig, zu ihrem eignen Wohle, Logische Schritte gehn, wie ein "Mr.Spok" raten würde ;-)

    ---

    Meiner Meinung nach nutzt das boshafte "Etablishment", was Generationsübergreifend hat antrainieren lassen,

    über kontrolliert, gelenkten mit-Staats-"Bildungseinrichtungen", Schulsystemen mit Miss-Bildungsauftrag...


    Nun nach 100 Jahren,

    nochMehrheitsMassen wo sich mit "Noch"-Konsum-Möglichkeits-Anlässen, Brot&Spiel-Unterhaltungs-Desorientierungs-Serien-Kampagnen, tröstend ! Dauermeckernd Blökend träge, jedoch brav unbedacht vor sich hin-"wählend", weiter trottend Anschaffend, wie es sich für Nutzfieh nun mal schickt. Im selbsterwählten Unverstand, zu was es dient, wenn & was sie da warum, in "Urne" werfen sollen dürfen - Völkerrechtlich Illegal, jedoch Verwaltungstechnisch jeweils "Legitimierungs-Verlängerung-Einverständniserklärung", so man es genau betrachtet auf´s wesentliche herunter bricht.


    Und es kann nichts auf uns "zukommen", da es bereits da ist !

    Der Krieg, angeführt von und über fünfte installierte Macht, den Massen-Medien für Massen Kunterbunter verweichlicht, feige, EiweisPC-Akrobatik-Legasteniker/in, jedoch großkotz-besser-wisser-risch & jeder Menge Einbildungen...


    Auch wovor in den 80er Jahren bereits gewarnt wurde; "Normal ist das was 60% als alltäglich, üblich erachtend, irgendwann duldend hinnehmen. Gefährlich wird es wenn UnNormale in Machtpositionen von ihren Berichterstattern als Normalität dargestellt werden, Teile der Gesellschaft wahnsinn nachahmen".


    Tja, so schauts aus, leider. Und nu ? "Rette sich wer kann !? Oder auf in den Kampf ?!" von welchem Typus seid Ihr ??


    LiG mikael


    "den längsten oder steilsten Weg begehen wir jeweils mit erstem Schritt"

OKiTALK Radio - Der Talk von Mensch zu Mensch.