"Was kann ich denn als Einzelner tun?"

  • Wir haben eine Gruppe eröffnet auf Facebook "Was kann ich denn als Einzelner tun?".

    Jeder ist in dieser Gruppe willkommen der Anstand und Respekt besitzt. Teilt uns mit was ihr erlebt habt seit 2015. Teilt uns mit was ihr für falsch empfindet. Wir helfen euch dabei rauszufinden, warum es so ist und wo der Weg mit uns allen hinführen soll.

    Wir müssen uns vernetzen und lernen wieder zusammen zu halten. Am liebsten sind mir persönlich die sogenannten "Unwissenden". Mit euch zusammen werden wir es schaffen sie aufzuklären.

    Vielen Dank

    Frank Radon

    https://www.facebook.com/groups/247149832667347/

  • Hallo Frank von Radon, ich finde es" sich zu vernetzen" klasse. Und anstand und respekt sollte immer grundlage jedes diskurses sein.

    Deshalb finde ich deinen aufruf und einladung sehr interessant.

    Aber vorab einige fragen, die du in meiner hoffnung, nicht als desktruktiv wahrnimmst, da deine antworten mir sehr fundamental erscheinen um eine entscheidung treffen zu können ob ich die Einladung annehmen möchte oder nicht.

    1. Was kann man als einzelner (gegen was oder für was denn ?) tun?

    2. Warum seit 2015? ich wüsste frühere Daten wo was schief lief.

    3. warum sollte ich euch meine empfindungen mitteilen darüber was schief läuft? Wozu brauche ich euch dafür?

    4. Wieso könnt nur ihr mich darüber aufklären?

    5. Habt ihr geheimwissen? Wenn ja, dann teilt es doch.

    Sehe mich als einen unwissenden an,der hier an der Tür der aufklärung klopft.


    viele Grüsse

  • Kann dazu einiges beitragen.

    Als ersters kann man seine eigene Energie in den Boden einbringen, mit den EMs effektiven Microorganismen.

    Sprich weniger auf wassertoiletten gehen und sich eine simple Trockentoilette bauen.

    Hab mir gestern einen simplen Hocker/Sessel gebaut aus 4 Brettern un 4 Staffeln.

    Natuerlich die Sitzflaeche schoen schleifen, Holzsplitter im Allerwertesten sind nicht angenehm.

    Det passende Kuebel darunter gefuellt mit Erde/Asche/duennes Zeitungspapier und danach im Garten einbringen.

    Ich bedecke die Energie mit Erdreich und komme so auch oeffter an die frische Luft.

    Somit wird mein Luxus etwas unterbrochen und habe etwas bewusst fuer die Erde gemacht.

    Wir schenken taeglich Energie/€/Duenger her.

    Und keine Angst wegen Medikamenten die werden von den EMs und Bodenlebewesen abgebaut.

    Mir fallen sicher noch mehr Sachen ein.

    Fortsetzung folgt..

    liebe Gruesse aus dem Sankt Poelten Land

    euer FranZ

  • Hallo Metropolis,

    sehr gerne antworte ich dir auf deine Fragen.

    Ich bin seit über 3 Jahren dabei unsere Mitmenschen aufzuklären, egal ob bei FB oder im realen Leben. Im realen Leben ist es mir am liebsten. Denn nur so erkenne ich durch Mimik und Gestik wofür sich mein Gegenüber interessiert. Spricht man dann etwas an kommt eigentlich fast immer "Was kann ich denn als Einzelner dagegen tun". Welches Thema das nun ist, ist absolut uninteressant denn es gibt zu vieles was in unserem Land schief läuft.

    Vergiftung durch Wasser

    Vergiftung durch die Luft

    Vergiftung durch Nahrungsmittel

    Chemtrails

    HAARP Anlagen

    Deutsches Reich 1871-1918

    deutsche Staatsangehörigkeit

    fehlender Friedensvertrag

    wie lang soll die Liste werden? Such dir etwas aus.

    Warum seit 2015? Dazu stelle ich eigentlich jedem erst einmal eine Frage. Bist du der Meinung, das sich jeder in unserem Land an die geltenden Gesetze zu halten hat?

    Weil 2015 illegal und gesetzwidrig die Grenzen geöffnet wurden. Weil es kein Flüchtlingsstrom ist sondern eine gewollte Umvolkung. Sieht man ja daran, was Merkel im Dezember unterschreiben will. Dieser Migrations Pakt beinhaltet 6000 Neubürger pro 1 Million Einwohner für die BRD. Das sind nur die offiziellen Zahlen.

    Ja klar hast du Recht denn es läuft schon seit 1960 schief.

    Zu 3. würden wir dir vielleicht eine Hilfestellung geben zu erkennen warum es so ist.

    3. Nein, dich könnte jeder aufklären. Nur die meisten tun es nicht weil die Angst im Nacken sitzt. Die Angst etwas falsches zu sagen und nicht der Norm zu entsprechen. Die Angst ausgegrenzt zu werden ist sehr groß.


    4. Wieso könnt nur ihr mich darüber aufklären?

    5 nein wir besitzen kein Geheimwissen im Gegenteil. Alles was wir sagen ist die Wahrheit. Nicht unsere Wahrheit sondern die, die geschrieben steht und jeder für sich selbst nachlesen kann.


    Schönen Abend wünscht dir Frank Radon

  • Was man noch als einzelner tun kann ist:

    Holzkohle die nicht mehr benötigt wird/selber herstellen aus Holzresten/Einwegpaletten/Transporthölzer.

    Feuer anzuenden und sobald das Holz schwarz ist /verkohlt mit Wasser löschen.

    Somit habt ihr selbst Holzkohle geschaffen.

    Warum das ganze?

    Die Holzkohle wird in die Erde/Kompost eingetragen. Man kan diese gleich mit EMs besprühen oder so in die Erde einbringen.

    Holzkohle hat eine grosse Oberfläche und bietet daher viel Platz für Microorganismen die im Boden benötigt werden um diesen zu verbessern.

    Die Ernte wird reicher und die Pflanzen werden gesünder/vitaler.

    Microorganismen oder EMs können meiner Meihnung nach Radioaktivität abbauen.

    Liebe Grüsse

    FranZ

  • Hi Frank von Radon,


    ich bin dir sehr dankbar für deine Antworten. Ich habe kein "Gesichtsbuch" account und wollte,

    diesen tiefen zustand der ignoranz meinerseits, was das Gesichtsbuch angeht, auch beibehalten.

    Andererseits sehe ich sehr wohl den Nutzen solcher Netzwerke, zusammen zukommen, z.b. wie hier bei okitalk.


    Zu den genannten Punkten ist meine überzeugung einerseits: das vieles nur in der allgemeinheit geändert werden kann,
    als Gesellschaft und eigentlich Grundlage jeder Gesellschaft sein sollte dies souverän entscheiden zu können.

    Jedoch gibt es auch vieles, was man als einzelner für sich und seine umgebung tun kann, was einen direkten positiven einfluss haben könnte.


    Ich denke souveränität ist das stichwort, besonders im Denken. Denn Aufklärung ist mitnichten vonnöten.

    Wenn der einzelne nicht bereit ist, sich zu informieren, über dir dinge, sondern jemand benötigt der ihn aufzuklären hat, impliziert es doch schon die unmündigkeit dessen. Ich habe aufgehört Menschen zum richtigen überzeugen zu wollen. Sie wollen nämlich gar nicht wissen sondern nur dazu gehören und das besonders als abgehängter. Wahrnehmung ist dabei verzerrt.


    Das Menschen meinen, seit 2015 "aufgewacht" zu sein, zeigt mir wie ein bestimmtes Thema so stark instrumentalisiert wurde,

    das Menschen Angst bekommen haben und in die aktion gehen, die dann vollkommen leerläuft.

    Wir brauchen wieder eine "Gemeinschaft" wo ALLE, an dem entscheidungsprozessen partizipieren und in den diskurs gehen.

    Heute herrscht leider die "Trennung" zwischen jedem und allem. Auch bei uns. z.b. von "Unwissenden und Wissenden" zu sprechen ist schon Trennung.

    Noch sind zu viele vom system privilegiert als das es sich etwas ändern könnte. Ich denke der Änderungsprozess muss im innern stattfinden und dann im aussen. Dann können wir sehen wie einfach es ist, Wandel ins positive zu lenken Und die richtigen entscheidung zu treffen.

    Sowohl als masse als auch jeder einzelne.

    Ich wünsche viel erfolg bei dem Projekt und verbleibe mit herzlichen grüssen.


    ps.: bin immer für einen offenen diskurs zu haben. Denn es geht um die Sache und nicht ums Rechthaben.


    metropolis

  • Hallo zusammen,


    ich habe Facebook immer gemieden und das Problem an Gruppen auf Facebook ist, dass sie irgendwann gelöscht werden und alles Wissen, was darin gespeichert war, futsch ist. Daher sollte man lieber in privaten Foren seine Beiträge veröffentlichen, da auf kurz oder lang die Gruppe in FB gelöscht wird, je nachdem was für Themen angesprochen werden.


    Was man machen kann ist in dieser FB-Gruppe die Leute auf ein privates Forum lotsen. Dort sind die Inhalte länger verfügbar. Gibt ja auch schon Foren, wo man sich mit seiner Facebook-Identität anmelden kann, daher sich auf den Forum nicht umständlich anmelden muss.

  • Hallo,


    Was man machen kann ist in dieser FB-Gruppe die Leute auf ein privates Forum lotsen. Dort sind die Inhalte länger verfügbar. Gibt ja auch schon Foren, wo man sich mit seiner Facebook-Identität anmelden kann, daher sich auf den Forum nicht umständlich anmelden muss.


    Wenn wir das tun würden, wäre es das gleiche, wie eine Facebook-Gruppe, weil dann Facebook per API Zugriff hätte ...

    Also wirklich eine sehr schlechte Idee ;-)


    Ich bin eher ein Gegner von Facebook, wenn es nach mir gehen würde, ich würde Facebook komplett vom Server sperren.

    Solch eine Plattform hat es eigentlich nicht verdient, mit dem Inhalt von eigenen guten Plattformen Geld zu machen.

    Auf einigen Servern von mir hat Facebook schon lange keinen Zugriff mehr ...

    ;-)


    Viele Grüße

    PEtER

  • Was können wir tun.

    Unterstützt OKiTALK und andere Alternativen :)

    Und sprecht mit anderen in eurem Alter ist leichter als Ältere Generationen die zulange in der Bequemlichkeit leben als wir. Sobald kein offenes Ohr da ist spart euch die Energie fuer eure Projekte.

    Liebe Gruesse

    FranZ

  • Und sprecht mit anderen in eurem Alter ist leichter als Ältere Generationen die zulange in der Bequemlichkeit leben als wir. Sobald kein offenes Ohr da ist spart euch die Energie fuer eure Projekte.

    Hei allerseits ~)


    der Satz "Ältere Generation und Bequemlichkeit" hat bei mir stark getriggert ~((


    Definiere Ältere Generation als "mein eigenes Alter" und Bequemlichkeit mit Resignation ~ dann wird ein Schuh und ein Neues Thema draus ~)))


    Wirklicht Grüße von Uhla mit dem Aluhut ~) ~)) ~)))

  • https://perspective-daily.de/a…k_campaign=AdM-Oktober-18 das könnt ihr als einzelner tun unterstuetzt zB Perspective Daily die machen tolle Arbeit.

    14 Taegige Probe einfach mit emaiadresse ist total simpel. Theoretisch koenntet ihr alle 14 Tage eine neue emailadresse erstellen und euch anmelden. Ist jedoch nicht ziehlfuehrend ;)

    Liebe Gruesse

    FranZ

    Danke für den Tipp ~)

    werd mich gleich anmelden ~ nach erster Sichtung kann ich eine "gleiche Wellenlänge" feststellen ~))

    liegt eventuell auch am Impressum ~ mein ehemaliger Arbeitsort ~)))


    Wirklicht Grüße von Uhla mit dem Aluhut ~) ~)) ~)))

  • Lese gerade das Buch Heilkräuter und Zauberpflanzen von Wolf-Dieter Storl.

    Was kann ich tun fragt ihr euch?

    Die Brennessel reguliert im boden den Eisenstoffwechsel waechst gerne auf schrottplaetzen.

    Falls wer von euch Eisenmangel hat esst/trinkt die Brennessel ist günstiger als der schei.. in Platikflaschen oder Brausetaplettenroehren.

    Liebe Grüsse

    FranZ

    Es gibt sovieles zu entdecken/lernen.

    :)

OKiTALK Medien-Festival, am 20. - 21.10.2018 in Mank | - VON DER ENERGIE ZUR ENERGETHIK -.