"Wo ist / sind sie denn...

Es geht um Debatten, welche großteils nur einseitig oberflächlich abgehandelt werden !


Jenen um das Thema Renten - der Altersvorsorge-Versicherung - zu welchem im "Mainstream" ja allem Anschein nach einiges zur Ablenkung, in Form von Fehldarstellung thematisiert "berichtet" wurde.

Durch sogenannte TV-Experten versteht sich - fein säuberlich ausgesucht auf deren "politische Korrektheit" und gegen Honorar versteht sich. Von den Sendeanstalten, welche solches aus dem großen Topf "Zwangsabgaben" finanzieren/ten, versteht sich doch ebenso oder !?


Nun denn, nach etwas Recherche und Durchsicht fiel uns auf, dass es sich um eine indirekt inszenierte Werbe-Kampagnen für die Altparteien handelt, mit Versuchen dem Gut-leicht-gläubigen Zuschauern zu suggerieren, was diese doch in der "Vergangenheit" so tolles geleistet hätten.


Bei genauerem Hinschauen müßte eigentlich Jedem mit Verstand, irgendwann auch auffallen, dass dabei immer nur von Renten die Rede ist, mit kaum einem Wort der Rattenschwanz von Pensionen erwähnt wird.

Geschweige denn darauf eingegangen wurde/wird, wie und woraus diese denn eigentlich finanziert wurden/werden. Und vor allem, welch hohen Summen dazu aus den Sozialtöpfen abgesaugt wurden und werden (auch zur Krankenversicherung u.s.w u.s.f. im "Ruhestand") ! ?


Ebenso wenig werden konkrete Zahlen, mit klar definiert getrennter Rechnung geführt - also wie viel Gelder flossen/fließen davon an Rentner in welcher Höhe und wie viele Gelder fließen/flossen in welcher Höhe an Pensionsbezieher/innen ! ?


Mit etwas Glück entdeckten wir jedoch wodurch die Ursachen des eigentlichen Übles des "drohenden Zusammenbruch des Sozialsystems" begründet sind. Wie dem, dass im Vergleich zu Renten, im Schnitt

10-30 mal höhere Pensionen an Leute ausgeschüttet wurden/werden, welche nie auch nur ein Finger krumm machten, in Form produktiver Leistung versteht sich. Welche sich dennoch aus dem, auf Leistung basierenden "Versicherungstopf" RENTE, mehr als kräftig bereichern/bereicherten ! ! !


Meist wird die Anzahl der Pension-beziehenden gern vernachlässigt, mit Begründungen wie "Prozentual geringer Anteil"... - ähm (lautes räusper!) naja, allerdings sind die Verhältnismäßigkeiten dennoch nicht zu vernachlässigen, wie es der Bundesrechnungshof u.s.w. die letzten Jahrzehnte all zu gerne tat !


Damit das ja nie raus kommt, wird seit Jahren ordentlich Propaganda und Ablenkung betrieben, durch viele freiwillige, wo sich sogar kostenlos beteiligende, selbstredend überwiegend bestehend aus Nutznießern "Pensionsbezug" - lustig oder ? Nein, ganz und gar nicht !


Selbst Experten ließen diese "himmelschreiende Ungerechtigkeit" vollkommen unerwähnt bzw. unbeachtet, obgleich es sich dabei um einen "Rattenschwanz" unbeschreiblichen Ausmaßes handelt, so gesehen um ein "Billionen-Ungleichgewicht", nebst massiv-ungerechter Verlagerung von "fleißig-arbeitsam zu Arm" und "nichts-leistend zu gut versorgt Wohlhabend".


Doch wie kann es sein, dass die wo NICHTS einzahlen/ten und ohne je echte Leistung zu erbringen, im Laufe einer viel kürzer "Dienstzeit" bzw. "Arbeit´s-Leben, ohne je zu arbeiten", am meisten profitieren ? ?


Und viel mehr noch die Frage; wieso sich die erarbeitenden, einzahlenden und somit finanzierenden (der Sozialtöpfe !), sich das so lange haben bieten lassen ? Oft sogar bis hin zu verarmten Ableben als Obdachlose ! ? Stellt sich diese "Wirtschaftsgebiet-Geschäftsführung" das als "moderne" Art der Wertschätzung vor, für die wirklich arbeitenden ?


Ganz zu schweigen von, NEIN, es sei sie klar erwähnt, diese "UNGLEICHHEIT" !

Auch die der Dauer von "Anwartschaft", denn die 1. "zugesicherte" Pension haben Jene schon in der Tasche, welche 8 Jahren Dienstzeit "hinter sich brachten" bzw "abgesessen haben", mit Austrittsmöglichkeit (ohne all zu hohe Abzüge) bereits ab 56, dem gegenüber bei Rentnern - mindestens 15 Jahren einzahlen "müssen", um eine 10 bis 30-faches geringere mittlerweile nicht mehr sichere Rente mit Austrittmöglichkeit erst ab 67, geplant 70 u.s.w. oder ansonsten hohen Abzügen !


Dabei auch gern übersehen bzw. verschwiegen ist, dass "mehrfach Pensionen" mit stetiger Steigerung keine Seltenheit bilden, bei der Rentenberechnung mittlerweile allerdings die Arbeitsgeberanteile nicht mehr zu 100% berücksichtigt werden, somit also doppelter Betrug / Täuschung !


Viel anders sieht es bei sogenannter "Privater Vorsorge" auch nicht aus, nun ja mit kleinem Unterschied, weil von dort mittlerweile Extreme an "strategischer Leistungsverweigerung" betrieben werden und bei über 70% der Anspruchsberechtigten - also in tatsächliche Not geratenen - einfach ausgenutzt wird, dass die Legislative (einst das Parlament) die Staatshaftung beseitigte. Und alles "Private" halt kein Gericht mehr ohne vorherigen "Gerichtskosten-Vorschuss" bearbeitet...


Es herrscht klar ein Krieg gegen alle wo wirklich für das "Brutto-Inlands-Produkt" etwas tun/taten zugunsten Derer, welche nur rum-saßen und beschmutztes Papier hin- und herschoben... - Traurig bis Armseelig !


Wie seht Ihr dass und/oder was wißt Ihr darüber, eure Erfahrungen bitte -> Forum, Chat...


Danke für Eure Aufmerksamkeit LiG mikael

    Über den Autor

    Meine Texte basieren auf meine Inhalte auf OKiTALK mikael, sowie anderen Webseiten und Online-Plattformen, die meine Texte sowie Medien beinhalten und stehen unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). Auf okitalk.com ist eine Liste der Autoren (Poster) verfügbar, wo ich auch aufgeführt bin. Meine Inhalte dürfen somit Zitiert werden, solange die Quelle sowie mein Name dabei stehen. - Freie Autoren zum Allgemeinwohl auf OKiTALK u.v.a.

    mikael Support

    Artikel Diskussions Beiträge 3

    • Ein tolles Vorbild was wir umsetzen können ist zB.
      GEA
      oder das im Bezirk Lilienfeld Landgut Miteinander.

      https://gea-waldviertler.at

      https://www.lebensgutmiteinander.com
      Nächster Event 23. November.

      Es ist schon genug vothanden etwas zu verändern..
    • Mmh ?
      In vielen Sendungen hier bei OKiTALK.com (siehe Archiv, auch schon vieles auf OKiTUBE zum Anschauen, Nachhören) war ja oft die Rede von "wir sind Schöpferwesen" (was meiner Meinung nach, sich auch genau so verhält - selbst wenn viele noch im…
    • Solange es ZinsesZins gibt wird sich nichts ändern.
      Sobald wir unsere alten Menschen nicht in der Familie aufnehmen und alles nur an andere Menschen abschieben wird das nicht besser werden.
      Mehr Familie und weniger Konsum ist meiner Meinung, für meinen…

    VEREIN ZUR FÖRDERUNG REGIONALER UND ALTERNATIVER
KOOPERATIONS- UND WIRTSCHAFTSMETHODEN