Aufruf zur Unterstuetzung der Indianer in Nordamerika - naechster Protest im Aufbau

Winona LaDuke Aktivistin

siehe Video


Sie kämpft seit 5 Jahren gegen den Bau dieser Pipeline und ist eine der größten


Aktivistinnen in den USA.


Und wieder wollen die Ölkonzerne keine Rücksicht auf das Wasser nehmen.


Wie in Standing Rock wird auch dieses Mal wieder eine heilige Grabstätte vernichtet.


Wer ein bisschen Erfahrung in der indianischen Kultur hat, weiß wie heilig ihnen die Gräber sind.


Nun rufen die Indigenen Voelker von Nordamerika die Welt auf, Ihnen beizustehen, wie immer sie können, denn dieses Mal werden sie sich nicht mehr von der amerikanischen Armee verjagen lassen – sie werden kämpfen.


Wie ich schon einmal geschrieben habe:


100 Menschen geben 10 Euro und wir haben uns die Hände gereicht.


Ich werde nicht um Geld betteln,


denn ihr sollt verstehen, dass es auch uns etwas angeht.


Sie beschützen das, was uns allen gehört – das WASSER


ohne Wasser – kein Leben


ohne Wasser – werden unsere Enkelkinder keines mehr haben


ohne Wasser – es gibt keinen Planet B


Wir haben nur diese Erde und können jeden Tag dafür danken,


dass wir in unseren Regionen noch so viel Trinkwasser haben,


dass wir damit unsere Autos waschen.


Wer das Gefühl hat, er möchte vom Herzen etwas für die nächsten Generationen tun,


kann eine Unterstützung für Henrys Vorhaben auf folgendes Konto überweisen:


mit dem Betreff: SOLAR Henry Minnesota


SPENDENKONTO lautend auf


Native American Academy – Verein


Sparkasse der Gemeinde Egg Austria


IBAN AT57 2060 3000 0105 3396


SWIFT SPEGAT21

    Kommentare 1

    • Verzeiht, meiner einer kann diese Schlacht nicht unterstützen, jedoch eine Überlegung; vielleicht hat wer Kontakt in die Reservate, oder auch n Kanada, mal beim deutsch-kanadier Andreas P. angeklopft ob er mit seiner Gemeinschaft etwas spendet, vielleicht mal Zeit !?

    OKiTALK Medien-Festival, am 20. - 21.10.2018 in Mank | - VON DER ENERGIE ZUR ENERGETHIK -.