Medizintechnik der Raumfahrt

Entwicklung



In den 70er Jahren wurde in der Sowjetunion mit der Entwicklung eines geheimen Projekts begonnen - Ein medizinischer Begleiter für die

Kosmonauten, der ohne Medikamente mit wenig Gewicht die extremen Belastungen der Menschen im All ausgleichen und Schäden reparieren kann.


Schon vor über 20 Jahren wurde die daraus entwickelte Technologie vom Militär in Russland freigegeben damit alle Menschen sich selbst behandeln,

ihre Gesundheit bewahren und wieder herstellen können.


Es klingt fast zu schön um wahr zu sein - ohne Eingriffe, ohne Medikamente, ohne Nebenwirkung kann jeder selber zu Hause

sich und seine Familie damit behandeln. Durch die Wiederherstellung des Gleichgewichts mit vegetativ wirksamen Impulsen

werden die Selbstheilungskräfte angeregt und hierdurch die beachtlichen Heilungserfolge in kurzer Zeit erzielt. Schnell und einfach.


In Russland sind diese Geräte, die die Größe eines Telefons haben, inzwischen zum Volksgerät geworden, da sie effektiv, praktisch, einfach und bezahlbar sind.

Inzwischen sind sie auch bei uns erhältlich - Weltweit wurden schon über 12 Mio. Geräte verkauft.

Das Informationszeitalter hat bei dem medizinischen Paradigma nicht halt gemacht.

Auf Grund der Entdeckungen in der Quantenphysik wurde immer mehr erkannt, dass die Materie nur ein Bruchteil unserer Realität ist

und die energetische Komponente, so auch die Information, wesentlich mehr ausmacht.

Wir sind in der Informationsmedizin und im Informationszeitalter gelandet.

Längst gibt es Beweise, dass der lebende Organismus vor allem Informationen verarbeitet.

Struktur ist Information, es wurde nur gedeutet, dass das Stoffliche die Wirkung erzeugt und nicht die damit verbundene Information.


Diese Spitzenforschung wurde genial umgesetzt in einem kleinen handlichen Gerät mit riesiger Anwendungsbreite.

Hierbei wurden Erkenntnisse physiologisch basierter westlicher Medizin und traditioneller großer asiatischer Medizinsysteme kombiniert.

In über 60 anerkannten Studien wurde die Wirksamkeit belegt und die Energiemedizin genießt inzwischen internationale Anerkennung.


Anwendung und Wirkung



Diese Therapieform ermöglicht eine dynamische Kommunikation zwischen Gerät und Körper.

In der Elektronik werden Biofeedbacksignale logisch verknüpft und abgeglichen.

Die Anwendungsmöglichkeiten reichen von der akuten und effektiven Schmerzbehandlung über

sämtliche Erkrankungen bis zur Schönheitspflege.

Es gibt Geräte die den Blutdruck nachweislich regulieren, die Sehkraft optimieren u.v.m

Die Bedienung ist einfach und die Wirkung meist sofort spürbar.


Das Universal Gerät ist mit einer Reihe von Programmen für die häufigsten Krankheiten und Symptome ausgestattet.

Es kann bedenkenlos auch in Kombination mit anderen Behandlungsmethoden genutzt werden da es die

Heilung bei der Behandlung von Schmerzen, Bewegungsstörungen, Regeneration von Verletzungen, Operationen usw. beschleunigt.

Selbst Kleinkinder können damit sanft behandelt werden, dazu gibt es einen eigenen Kindermodus.


Durch die Anwendung therapeutischer Energiefelder, kann sich ein stagnierender Heilungsprozess in einen aktiven Reparaturvorgang umwandeln, selbst nach vielen Jahren erfolgloser Heilungsversuche.

So kann auch die Besserung bei chronischen Krankheiten eingeleitet und selbst psychische Unausgeglichenheiten harmonisiert werden.

Für die Prophylaxe gibt es ein speziell entwickeltes MED Programm (Minimale effektive Dosis),

das Ihre Gesundheit erhalten kann.

Effektivitätsstudien


Laut einer Zusammenfassung aller Berichte aus 30 verschiedenen medizinischen Instituten in Russland, insbesondere der Berichte des

medizinischen Forschungsinstituts in Jekaterinburg, hat die dynamische elektrische Stimulation eine Gesamteffizienz von 90 %,

davon gelten 60 % der Fälle als medizinisch geheilt, 30 % als gebessert. In Russland sind bei verschiedensten Krankheitsbildern

über 80.000 erfolgreiche Behandlungen mit der dynamischen Reiztherapie dokumentiert.


Fazit


Es ist sicher kein Zufall, dass ein Gerät, das ursprünglich den Kosmonauten dazu verhelfen sollte, im Weltraum

medizinisch autark zu sein, uns heute als Hilfsmittel zur Verfügung steht, die Abhängigkeit

des Patienten vom Therapeuten zu lockern. Gerade mit unserer angespannten

Weitere Infomationen senden wir gerne per eMail info@emgwd.de



Heil und Segen

Eva Görgner EMG Vitalität

    Artikel Diskussions Beiträge 0

    Noch kein Eintrag im Diskussions-Thema

    gea-waldviertler.at