Eventbeschreibung

Das einzigartige OKiTALK-Medien Festival Musik und Medien aktiv im Einklang - Freude und Begeisterung sind garantiert! Die Referenten bringen uns die eine oder andere ernstere Thematik aus unserer Welt näher, doch auch der Spaß, kommt mit der angebotenen Musik nicht zu kurz.

Heidi´s Zauberpark - Dornbacherstrasse 62 - 1170 Wien 25 bis 27.05.2018 OKiTALK Medienfestival


Franz Hörmann

 



Wegweiser durch den Multiparadigmenwechsel Franz Hörmann, geboren 1960, Univ.-Prof. Mag. Dr. Seit 1983 am Institut für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen der Wirtschaftsuniversität Wien beschäftigt, 2001-2010 Gastprofessor am Institut für Wirtschaftsinformatik (Communications Engineering) der Universität Linz, seit 1997 gewerblich befugter Unternehmensberater, von 1995-2015 korrespondierendes Mitglied des Fachsenats für Datenverarbeitung der österreichischen Kammer der Wirtschaftstreuhänder und von 2001-2015 Prüfungskommissär im Rahmen der Wirtschaftsprüfer-Ausbildung der österreichischen Kammer der Wirtschaftstreuhänder. Von 2001-2010 Lektor an der FHW (Fachhochschule der Wirtschaftskammer Wien). Trat mit dem Werk "Das Ende des Geldes" (Das Ende des Geldes PDF Download: http://www.franzhoermann.com/uploads/2/0/1/9/20192907/20110810-das_ende_des_geldes.pdf) im Jahr 2011 erstmals als Kritiker des verzinsten Schuldgeldes in die Öffentlichkeit, entwickelte die neue Geldform "Informationsgeld" (http://www.informationsgeld.info) und bringt sie mit der OSBEEE eG (http://osbeee.com) als OSBEEE:Money auf den Markt. Mitbegründer des "Interdisciplinary Research Institute for Systemic Sciences" (IRISS). Seit September 2017 finanzpolitischer Sprecher der “Neuen Mitte” (http://www.neuemitte.org/). Franz Hörmann ist verheiratet und Vater zweier Kinder (Sohn 19 Jahre, Tochter 22 Jahre alt).

Wegweiser durch den Multiparadigmenwechsel"

Banken erzeugen das Kreditgeld (anstatt es zu verleihen), die Grundlagen der Rechtssysteme werden zunehmend hinterfragt, die Gesundheitssysteme sorgen für Profit anstatt Gesundheit, das Bildungssystem hinterlässt die Absolventen ahnungslos und sogar die Naturgesetze scheinen primär im menschlichen Geist zu existieren und nicht so sehr in der äußeren Welt. Wie können sich heutige Menschen in diesem rasanten Multiparadigmenwechsel noch zurechtfinden ohne in Angst oder Depression zu verfallen? Wie vermeidet man in diesen Zeiten Stress und Überforderung? Gibt es dazu Hinweise und Ansätze von Denkern früherer Zeiten? Wie können wir diese "Apokalypse" (Offenbarung) für unsere eigene positive Entwicklung nutzen? Anhand eigener Beispiele sowie den Aussagen früherer Autoren wird versucht auf diese Fragen möglichst verständliche und umsetzbare Antworten zu geben.


Karina Kaiser

 

Enthüllt! - Die verborgene Sprache des Unbewussten (Inner Speech Revelations®)


Entdecke das Geheimnis der inneren Sprache Die einzigartige Kommunikation des Unbewussten Von Illusion zur tiefst-inneren Wahrheit

Die innere Sprache zeigt auf, was uns im Wege zu unserem wahren Sein steht und bietet eine einzigartige Selbst-Ent-wicklungsmethode, bei der die Transformation wahrhaftig und effektiv aus dem eigenen inneren Selbst geschieht.
Inner Speech Revelations® oder „Ent-hüllungen der Inneren Sprache“ bringen zum Vorschein, was in unserem Inneren passiert und wie uns diese Vorgänge im bewussten Leben steuern. Indem wir eine Tonaufnahme unserer Kommunikation erstellen und diese rückwärts ablaufen lassen, öffnen wir die Tür zu unserem inneren Selbst und ermöglichen es uns, die verborgene Kommunikation unseres Unbewussten hörbar zu machen.
Karina Kaiser präsentiert ein einzigartiges Phänomen der Selbst-Ent-Wicklung mit den folgenden Schwerpunkten:


• Einführung in die Tiefe des Unbewussten anhand zahlreicher, spannender Tonbeispiele
• Selbst-Ent-Wicklung und dauerhafte Transformationsmöglichkeiten ungünstiger Verhaltensmuster
• Aktuelle / zeitgeschichtliche Welt-Themen
• Einzelsitzungen im Anschluss und während der 3 Tage des Kongresses möglich
Karina Kaiser • Coach und Studienleiterin für „Inner Speech Revelations® - Enthüllugen der inneren Sprache.“
• Autorin des spannenden Buches „Unterwegs durch’s Unbewusste“Michaels Verlag, Peiting
• Bekannt aus TV Interviews und Fachartikeln über die Selbst-Ent-wicklung mit Inner Speech Revelations®
Karina ist in Deutschland geboren, 1980 nach England gesiedelt und wohnt seit 1992 in Byron Bay, Australien. Sie hat zwei Kinder im Alter von 22 & 19 Jahren. Zuvor reiste sie über 20 Jahre lang als Fallschirmspringerin zu Skydiving-Events in aller Welt und war Teilnehmerin beim Frauenweltrekord 1990 im Formationsspringen (80 Frauen) in Frankreich. 1973 war sie mit 15 Jahren die jüngste Fallschirmspringerin Deutschlands.

Seit 1990 arbeitet Karina Kaiser mit alternativen Methoden im körperlichen, emotionalen und energetischen Bereich. Nach einer langjährigen Tätigkeit in den Bereichen Fusszonen-Reflextherapie, Rebirthing, Body- und Energiearbeit hat sie sich 2003 auf Coaching mit Inner Speech Revelations® -- Enthüllungen der Inneren Sprache“ spezialisiert. Sie unterstützt ihre Klienten, die Ursachen ungünstiger Verhaltensmuster und Glaubenssätze anhand der Kommunikation des Unbewussten zu erkennen und hilft ihnen dabei, eine wahre Transformation der unerwünschten Verhaltensstrukturen auf einer tiefen Ebene des Unbewussten einzuleiten.

Karina Kaiser spricht deutsch und englisch und berät Privatpersonen sowie auch Geschäftsleute. Einzelsitzungen zur Bearbeitung persönlicher Themen werden weltweit in deutscher & englischer Sprache via www.skype.de ausgeführt. Sitzungen sind auch für Kinder und Jugendliche möglich. Jedes Jahr im Herbst bietet Karina Kaiser ein Online Studium zur Analyse & Coaching mit Inner Speech Revelations® in deutscher Sprache an.

Dr. Andreas Unterweger


Wirtschaften in einer großen Familie Gaudi - der Weg von der Konkurrenz in die Kooperation.
Vortrag & Selbsterfahrungs-Workshop – eigene Gewohnheiten und „Programme“ der Konkurrenz werden aufgezeigt, denn: „Ich selbst bin die Lösung. Sofort“

Der Gaudi ist ein neues Miteinander, das sich zur Aufgabe gemacht hat, das Bewusstsein der Mitglieder zu deren wahren Potentialen zu führen und das Umdenken vom Mangel hin zu einem Leben in Fülle zu fördern. Daher auch der Name Gaudi – der eigene Beitrag zur Gemeinschaft soll Spaß (also eine Gaudi) machen. Der Gaudi ist wie ein Seminar im realen Leben bei dem der Weg vom Tausch zur Schenkwirtschaft, von der Konkurrenz zur Kooperation zusammen beobachtet und reflektiert wird. Bei den monatlichen Gaudi-Treffen (www.gaudis.at) werden Erfahrungen und Erkenntnisse mit dem Gaudi geteilt.
Wir alle sind in eine Welt von Tauschen, Täuschen und Wettkampf hineingeboren und gleichzeitig glauben Gaudianer an den grundsätzlich guten empathischen Menschen (vgl. Prof. Gerald Hüther) und können sich eine Welt ohne Geld, Tausch und Konkurrenz vorstellen und erschaffen sich in der Gruppe Bereiche, wo dies bereits im geschützten Rahmen gelebt wird.
Im Selbsterfahrungsworkshop werden eigene Konditionierungen durch Körperarbeit aufgezeigt und Prozessarbeit erläutert. Durch Körpererfahrungen werden Sachverhalte rasch und intensiv bewusst gemacht und kreative neue Handlungsweisen ermöglicht. Offenheit und Mut zur eigenen Veränderung ist erwünscht. Elemente von Orignial Play nach Fred Donaldson runden den Selbsterfahrungs-Workshop ab und zeigen unendliche kreative Reaktionsmöglichkeiten, welche sich auftun, wenn äußeren Reizen und Stressfaktoren nicht aus der einschränkenden Angst und Selbstverteidigung sondern aus der verständnisvollen Liebe begegnet wird.
Workshop: Selbstveränderung, ich bin selbst die Lösung, es gibt nichts Gutes außer ich tu es. Titel und genaue Beschreibung passe ich noch an. Arbeitstitel: ICH BIN DIE LÖSUNG Start des Workshop wird noch bekanntgegeben.

Thomas Bachheimer


„Wie unsere Demokratie sukzessiv durch das Geldsystem zerstört wird“

Mit der völligen Loslösung von der Goldbindung 1971 wird nicht nur die Produktivität bzw. werden die Früchte der Arbeit des Bürgers ständig entwertet sondern auch die Möglichkeit der demokratischen Einflussname sinkt dramatisch. Bachheimer wirft in seinem Vortrag einen Blick auf die s.g. „soft skills“ von Gold und Silber und behandelt folgende Themenbereiche:

- Warum Gold über die Jdte der zuverlässigste Preismaßstab für andere Güter ist

- Warum eine EM-basierte Währung eine der Säulen einer jeden Demokratie ist

- Warum Gold als Währungsdeckung der einzige Schutz vor Diktatur ist

- Wie die An/Abwesenheit von Gold im GS die Persönlichkeitsstruktur der politischen Akteure beeinflusst

- Wie Gold die Politik dazu zwingt würde, eine budgetorientierte Politik zu machen

- Was passiert, wenn Zentralbanken Gold verkaufen

- Warum Gold als der ultimative Schuldenlöscher in einer auf Schulden basierenden Gesellschaft demnächst sein Aufgabe erfüllen müssen wird

https://www.bachheimer.com

Norbert Brakenwagen


„Die Gebrauchsanweisung für’s Leben“
http://www.timetodo.ch


Der Initiator, Macher und Moderator von Timotodo.ch, Norbert Brakenwagen, setzt sich für diejenigen Sachverhalte ein, welche von Mainstream-Medien nicht thematisiert werden, wie beispielsweise Naturheilmethoden, neueste geisteswissenschaftliche Erkenntnisse, zukunftsweisende moderne Medizin, freie Energie, Grenzwissenschaften, kurz, Themen die der Mainstream „vernachlässigt“.

Norbert Brakenwagen bekommt Zuschriften und Informationen aus der ganzen Welt und wird nicht müde, Zusammenhänge und Lösungen aufzuzeigen und Missstände anzuprangern. Im Laufe der Zeit ist eine beachtliche Zuschauergemeinde entstanden.

Seit er mit der Plattform TimeToDo.ch im Okt.2010 im Schweizer Kabelnetz, auf Sendung ging, hat Norbert über 1‘300 Sendungen produziert. Er ist zugleich auch Mitbegründer vom, in 25,7 Millionen Haushalten, in Europa zu empfangenden Satelliten-TVsender, „Schweiz 5-FreeTV Europe“ und Mitglied des Verwaltungsrates der Schweiz 5 Fernseh-Betriebs-und Produktions AG.

„Es entspricht den Erfordernissen der neuen Zeit, dass die Menschen ganz neu vernetzt werden. Durch die Verknüpfung von Fernsehen, Internet und Social -Medias entstehen ganz neue Möglichkeiten für die Verbreitung von Informationen, Alternativen und Technologien, für eine menschengerechte Zukunft.“

Herbert Saurugg


Wenn uns etwas völlig Unerwartetes trifft: Ein möglicher europaweiter Strom- und Infrastrukturausfall ("Blackout")
http://www.saurugg.net/


Das europäische Stromversorgungssystem zählt zu den verlässlichsten der Welt. Dennoch steigen seit Jahren die Instabilitäten. Es wird immer schwieriger und teurer, die Netzstabilität aufrecht zu erhalten. Davon kriegen wir im Alltag kaum etwas mit. Ein realistischer europaweiter Strom- und Infrastrukturausfall ("Blackout") hätte fatale Folgen. Unser gesamtes Gesellschaftsleben würde binnen weniger Stunden völlig zum Erliegen kommen. Die Wiederherstellung einer gewohnten Normalität würde auch im besten Fall Wochen und in Teilen sogar Monate dauern. Wir alle hängen massiv von der Stromversorgung und von den lebenswichtigen Infrastrukturen ab. Gleichzeitig verlassen wir uns völlig blind auf eine permanente Verfügbarkeit. Eine gefährliche Scheinsicherheit. Dennoch sind wir diesem Szenario nicht hilflos ausgeliefert, wenn wir rechtzeitig die Sache in die Hand nehmen und uns darauf vorbereiten. Dabei ist jeder von uns gefragt. Als Privatperson, Familie, Unternehmer, Verein, Behörde oder in welcher Organisation auch immer. Sind Sie daher Teil der Lösung oder Teil des Problems?

Aurena Agathe Fohler



www.aurena-agathe.com
Ist Mutter Erde, verbunden mit der Natur im Aussen und Deiner wahren Natur , der Garten Deine Gesundheit , der Stoffwechsel, die Nahrung

Was Du isst, das bist Du Sich mit dem Garten verbinden und die Wunder der Ernte einholen Wie das geht und viel mehr dazu bei Aurena Agathe Fohler ich freue mich auf Dich )

MAN SIEHT NUR MIT DEM HERZEN GUT. DAS WESENTLICHE IST FÜR DAS AUGE UNSICHTBAR. Antoine de Saint-Exupéry (Werk: Der Kleine Prinz)

Servus, ich bin die Aurena Agathe Fohler, aus dem Allgäu -) (Mutter aus Sri Lanka und Vater Sudeten Deutscher- taubstumm und gehörlos)

Ich bin Seherin, Heilerin, Medium und arbeite als Ganzheitlicher Intuitiver Coach d.h. ich sehe Energien, erkenne Emotionale und Mentale Muster und Blockaden, die ich intuitiv und hellfühlig aufspüre und mit Dir gemeinsam auflöse;
Familien Muster, Traumen, Beziehungs Muster, Eltern,-Kind-Themen, Körperliche Symptome, Berufs Themen aus früheren Leben, Kindheit u.v.m und verstärke dadurch deine Eigene Grundstruktur, Ablösen von verstorbenen Seelen, evtl schwarze Magie. Wenn sich alte Schmerzmuster lösen, kann die Herzenskraft wieder leuchten. Ich gebe auch Einzelsitzungen vor Ort -) die Ihr gern nutzen könnt
In meinem Workshop löse ich Fremdenergien mit dir gemeinsam auf, gebe dir Erklärungen und Hinweise, wie Du Dir selbst helfen kannst (gehe in deine Eigenermächtigung und Eigenverantwortung- Schöpferkraft)
von Herz zu Herz von Seele zu Seele grüsse ich Euch; Dich
ich freu mich auf eine Begegnung mit Dir, Euch -)
Eure Aurena Agathe Fohler Kontakt: www.aurena-agathe.com Skype: Aurena e-mail: aurena.fohler@gmx.de Youtube: Aurena 0049 170 6813723

Brigitte Lindner


„Was ich für ein gesundes und glückliches Leben brauche“,
http://www.hauserl.at/


Brigitte Lindner, geb. 1964, wohnhaft in St. Pölten, Mutter zweier Kinder 24 und 26 Jahre. Seit eineinhalb Jahren auch Großmutter. Ich beschäftige mich seit 11 Jahren mit Energiearbeit. Ausbildungen in Prana Vita, Maramba System, Intuitions- und Bewusstseinstraining, Quantenheilung.
Mit meinem Vortrag, „ Was ich für ein glückliches und gesundes Leben brauche“, möchte ich euch die Liebe und Freude, die uns jeden Tag umgibt und die ich in meinen Ausbildungen fühlen durfte, näher bringen und euch zu einer neuen Art des Denkens anregen.
Intuitions- und Bewusstseinstraining ist mein Steckenpferd, ich arbeite im Unterbewusstsein, d. h. im Alphazustand mit meinen Klienten. In diesem Zustand ist der Verstand zur Seite gestellt, und unser Innerstes kann mit uns sprechen. In Form einer Bilderreise gehen wir gemeinsam zum Ursprung eines Themas, um die Emotion, die vielleicht noch aus der Kindheit oder aus einem anderen Leben dort gespeichert ist, aufzulösen. Ist dieses Thema in mir versöhnt, kann es sich im Jetzt auflösen. Mein Leben verändert sich, oft ganz spontan, zum Positiven.
Ein weiterer Punkt meines Vortrages wird auch mein „Hauserl“ sein, ein Kunst-, Kultur- und Kommunikationszentrum der besonderen Art. Vor 4 Jahren habe ich mein Elternhaus umgebaut und es der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Das Besondere daran ist, dass es sich rein aus freien Spenden erhält. Jeder der etwas anbietet oder konsumiert, gibt eine freie Spende aus denen die Betriebskosen bezahlt werden. Es soll eine Plattform für junge Künstler, Musiker, Schriftsteller oder jeden sein, der sein Talent oder seine Fähigkeiten präsentieren möchte. Ich selbst darf mich auch im Hauserl präsentieren und meine Kreativität sehr ausleben. Ich stelle Kunstgegenstände aus Keramik her und arbeite sehr gerne mit Naturmaterialien.
Das Foto stammt vom letzten Urlaub in Amerika und steht für das Bunte in meinem Leben, ich selbst bezeichne mich als sehr bunt, da ich viele verschiedene Seiten habe und sie auch leben darf.Am Tag meines Vortrages kann ich euch gratis energetische Kurzbehandlungen anbieten, indem ich blockierende Energie entferne und euch mit frischer Energie auftanke.

Meine Kontaktdaten: brigittelindner1@gmx.net oder unter www.hauserl.at könnt ihr euch über mein Projekt und den monatliche Veranstaltungskalender informieren Ich freue mich auf einen spannenden Tag mit euch!

Thomas Bauer – Dozent der Facereading Academy


Vortrag zum Thema Gesichtlesen
https://www.gesicht-lesen.de/

Gesichtlesen ist die hohe Kunst, teilweise bereits wissenschaftliche Technik, verschiedene Merkmale in Bezug auf Persönlichkeit, Gesundheit und möglichem Schicksal eines Menschen zu interpretieren. Jedes Kennzeichen und jede Veränderung besitzen eine Bedeutung. Sie verleihen unserem Gesicht sein individuelles Aussehen.
Die unterschiedlichen Techniken werden heute wieder weltweit praktiziert. Dazu gehören die Antlitzdiagnostik, die Physiognomik, das chinesische Siang Mien, die Lehre der Mimik und auch die begleitende Körpersprache.

Der Niederösterreicher wirkt und gestaltet mit viel Herz und Einfühlungsvermögen. Neben dem Gesichtlesen bietet der Lebens- und Sozialberater seine Fähigkeiten auch als Mediator, Coach und Trainer im Bereich Kommunikation und Persönlichkeitsbildung an. Hier nutzt er seine Kenntnisse des Trinergy NLP. In der Acamdey vermittelt Thomas Bauer die wichtigsten europäischen Gesichtlesetechniken wie Physiognomik, Antlitzdiagnostik und das Lesen der Mimik.

E-B-A Ing. Franz Roithinger


DIE GROSSEN GEFAHREN DES „ DIGITALEN“ E-SMOGS
http://www.bio-redio-energethik.at//


Als ich in den 1970iger eine Ausbildung als Nachrichtentechniker und Elektroniker absolvierte, ahnte ich nicht, dass 40 Jahre später die EXPLODIERENDE DICHTE der technisch erzeugten elektromagnetischen Wellen und deren INFORMATIONEN sich so negativ BELASTEND UND ZERSTÖREND für unseren BIOLOGISCHEN ORGANISMUS auswirken wird!
Der ausufernde Wellensalat des „digitalen“ E-Smogs durch Handy, Smartphon, W-Lan, Satelliten, Smartmeter, E-Autos!!!!, usw. usw. machen heute schon sensible Menschen „kränker“ und „kränker“!!
Wir alle hören von stark steigenden Diagnosen wie „Krebs“, „Gehirntumore“, „Diabetes“, „Herz/Kreislauferkrankungen“, „Schmerzpatienten“ usw. usw. Auch das starke Bienensterben bestätigt diesen Horror-Trend!
Seit 1990 beschäftigt mich das Thema – STEIGERUNG UND SCHUTZ DER BIOLOGISCHEN „NACHRICHTEN“-QUALITÄT in unserer Biosphäre und in unseren Zellen. Eine SEHR GUTE NACHRICHT ist: ES GIBT MÖGLICHKEITEN / „SCHUTZ“-TECHNOLOGIEN unsere DEFORMIERTE BIO-INFORMATIONS-BAUSTELLEN, trotz dieser gefährlichen großen Belastung zu STABILISIEREN - ZU REGENERIEREN – UND AUCH ZU STÄRKEN !!!
Franz Roithinger (Jhg.1958) schildert seine positiven individuellen Erfahrungen als BIO-ENERGETHIKER zu diesem Thema. übrigens E-B-A Franz Roithinger bedeutet für mich -- (E ine B esondere A lternative )--von Mensch zu Mensch


Matthias Walter


Friedensbaum - eine Vision kommt auf die Erde
http://www.peacetree.earth/


In einer Vision beim heiligen Sonnentanz der nordamerikanischen Prärieindianer erhalten Isabella und Matthias Walter 2009 die Vision eine Friedensbewegung ins Leben zu rufen. Im Oktober 2010 pflanzen sie den ersten Friedensbaum und nach 6 Jahren sind sie über den mehrfach international prämierten Kurzdokumentarfilm „Die Mamos und die Bäume des Friedens“ bekannt geworden. Zum 6jährigen Jubiläum gibt es mit peacetree.earth eine neue Website, die die magische Reise der „Friedensbaum Familie“ beschreibt.

Nun ist es an der Zeit, dass viele Menschen beginnen Friedensbäume zu pflanzen, um daraus eine weltweiteFriedensbewegung werden zu lassen, die mit Hilfe der Geister der Bäume die Menschheit zum Erwachen bringt.
Der Initiator Matthias Walter berichtet von dieser magischen Reise, den neuen Projekten & wie das Friedensbewusstsein auch mit Deiner Hilfe viele Menschen erreichen kann. Auf den Medientagen wird die Multivisionsshow mit wundervollen Bildern dieser Reise, kurzen Videos sowie ihrem preisgekrönten Kurzfilm ihre Premiere feiern.

Die Friedensbaum Stiftung pflanzt weltweit Friedensbäume um die Verbindung der gesamten Schöpfung mit den Menschen wieder zu stärken und möchte damit ihren Beitrag zur Vernetzung des globalen Bewusstseins leisten. Matthias Walter hat einen vielfältigen beruflichen Werdegang. Begonnen hat er in den 90ern als Footballspieler bei einem der besten Team Europas in Hamburg, um dann später, als jüngster Football Manager Karriere zu machen. Während dessen, kam er mit 22 Jahren zu einer indianischen Schwitzhütte. Dort machte er so eine tiefgreifende spirituelle Erfahrung, dass er sein Leben völlig auf den Kopf stellte. Sein Herzensweg führte ihn zu indianischen Lehrern in Nordamerika. Dort nahm er im Laufe der Jahre an vier Sonnentänzen teil, in denen er Visionen erhielt. Eine dieser Visionen war eine Friedensbewegung ins Leben zu rufen.

Mit wenigen finanziellen Mitteln aber ganz viel Herzblut gründete er 2011 mit seiner Frau Isabella die Friedensbaum Stiftung. Die Friedensbaum Stiftung ist nun der zentrale Dreh- und Angelpunkt seiner Tätigkeit, deren Aufgabe es ist das Friedensbewusstsein in möglichst viele gesellschaftliche Bereich zurück zu bringen. Sein Schwerpunkt innerhalb der Stiftung ist neben der Gesamtkoordination, Frieden in die Wirtschaftswelt zu bringen. Nach dem er in den letzten Jahren als Unternehmensentwickler tätig war, forscht er in dem Projekt „Companies for Peace“ an Wissen und Faktoren, die dafür nötig sind.

Jürgen zu Geseke




Mit Recht besser leben - Wie man ungewollt-rechteeinschränkende Personen-Rollen im "Matroschka-Puppen-Prinzip" wieder los wird.

ifr-un.org
Der Informatiker, Programmierer, Erfinder, Dozent, Unternehmens- und Existenzgründungsberater und seit Anfang 2016, Gründer des nichtstaatlichen Institut für Rechtsicherheit (IFR), holte sich die Anregung zur wissenschaftlichen Bearbeitung des Forschungs- und Menschenrechtsauftrages aus der UN-Resolution A/RES/53/144, Artikel 16, in der ausdrücklich nichtstaatliche Organisationen vorgesehen sind, diese aber Anfang 2016 durch die Gründung des IFR erstmals und bisher einzigartig, staatlich unabhängig, realisiert wurde.

A/RES/53/144 Artikel 16

Einzelpersonen, nichtstaatliche Organisationen und die zuständigen Institutionen haben einen wichtigen Beitrag zu leisten, wenn es darum geht, die Öffentlichkeit für Fragen im Zusammenhang mit allen Menschenrechten und Grundfreiheiten zu sensibilisieren, beispielsweise durch die Ergreifung von Bildungs-, Ausbildungs- und Forschungsmaßnahmen auf diesen Gebieten, um unter anderem das Verständnis, die Toleranz, den Frieden und die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Nationen und zwischen allen Rassen- und Religionsgruppen weiter zu stärken, eingedenk der unterschiedlichen Beschaffenheit der Gesellschaften und Gemeinschaften, in denen sie ihre Maßnahmen durchführen.


Das IFR informiert auf der Basis empirisch ermittelter, wissenschaftlich überprüfter Sachverhalte und Erkenntnisse.

Dabei berücksichtigt das IFR offizielle Leitlinien, und gesetzliche Grundlagen, die der Normenhierarchie nicht widersprechen und die gültigen internationalen Verträge des humanitären Völkerrechts einhalten, wie z.B. des Wiener Übereinkommen über das Recht der Verträge 0.111, abgeschlossen in Wien am 23. Mai 1969 und die Genfer Abkommen 0.518.51 zum Schutz der Zivilpersonen in Kriegs- und Friedenszeiten.


Der Gründer gibt einen Einblick in die Arbeit und auch in die Schwierigkeiten bei der Installation einer zwingend neutralen Recht-Kontroll-Instanz, die zwar für Alle notwendig ist, aber ausschliesslich auf Information, Aufklärung und neues Bewusstsein setzen kann.
Naive oder geängstigte Menschen wollen wegen kognitiver Dissonanz noch nicht gerne etwas darüber erfahren, aber es gibt Organisationen und Einzelpersonen, die sehr große Vorteile aus der unwissend gespielten Rolle des Menschen ziehen und auch nicht wollen, dass die Menschen sich selber in ihren jeweiligen Personenrollen erkennen. Die Freude über die zu gewinnende Freiheit ist aber weit größer als die medial produzierte Angst, die den Ruf nach Sicherheit in Unfreiheit hinter Mauern und Rundumüberwachung, zu produzieren versucht, aber immer mehr an ihrer eigenen paradoxen Absurdität und offenbarten Lügen scheitert.
 
Die Lösungen die ein Paradies auf Erden erzeugen können, sind längst vorhanden - jedoch werden sie durch ein professionell organisiertes Unerfüllbarkeits-Prinzip ähnlich dem Spiel "Reise nach Jerusalem" verhindert.
 
Wir haben Wissen, Verstand und Herz, und können anstatt der jetzt noch dominierenden Fehl-Akkumulation, nun das Ubuntu-Prinzip in der talentwirtschaftsbasierten Verteilungsökonomie anwenden.

van Thaden


Ist der QEG wirklich schon verstanden worden?


Diese Frage stellte ich mir schon damals als die Pläne, 2014 von James M. Robitaille, der im Internet frei zur Verfügung gestellt wurden. Aus Elektrotechnischer Sicht schiene es plausibel zu scheinen. Ich selber habe ja auch einen QEG gebaut. Dabei selten sich beim Original QEG aufbau nach James doch starke Schwächen auf. Also schaue ich mir das Konzept im Detail an, und suchte nach Gemeinsamkeiten von Raumenergie Konvertern um. Der QEG ist ein Quanten Energie Generator dieser Umstand ist nicht nur auf ihn reduziert. Das haben auch schon andere Forscher und Erfinder in der Gegenwart und natürlich auch schon in der Vergangenheit belegt, und demonstriert. Sie haben sehr oft einen hohen persönlichen Preis bezahlt, der das Leben und ihre Gesundheit mit einschloss. Deswegen müssen wir auch heute noch sehr umsichtig sein. Deswegen werde ich das Konzept der QEG´s usw. nur im Follen Theoretischen Umfang vorstellen, am Beispiel des QEG´s der schon sehr viel früher das Licht der Welt erblicht hatte. Diese Vortrag von einer Stunde wird die Richtung und welches Prinzip hinter diesen Systemen stehen belechten.

Seien sie offen und interessiert an Basis Information zu gelangen. Ich selber habe über 15 Jahre gebraucht um dahin zukommen wo ich heute stehe. Sie werden wohl nicht mehr so lange brauchen.


Irina Lang


SEHEN OHNE AUGEN - Öffnen Sie das Tor zu Ihrer inneren Kraft!


In der Ukraine geboren, nahm Irina Lang schon als Kind verborgene Informationen der Zahlen, Buchstaben, Wörtern, Namen u.Ä. wahr. Diese Fähigkeit integriert sie in ihren Beruf, den sie auch als ihre Berufung bezeichnet: „den Menschen zu helfen, ihre Potentiale und Gaben zu entdecken und sie zu leben“. Die letzten 6 Jahre befasste sich Irina Lang ganz intensiv mit dem Thema “Sehen ohne Augen - Direkte Informative Wahrnehmung". Diese Methode lernte die Heilpädagogin bei dem Urheber des Programms des alternativen Sehens Herrn Nikolaj Nikolaevitsch Denisov. 3 Jahre lang assistierte Irina Lang bei bei der Vermittlung dieser Fähigkeit bei dem Autor der Methode „Direkte Informative Wahrnehmung“ Mark Komissarov, der das Buch zu diesem Thema "Du bist der Hellseher des 21.Jahrhunderts und deine Zeit ist gekommen" geschrieben hatte.

Seit zwei Jahren unterrichtet Irina Lang in Seminaren in Deutschland, Österreich und in der Schweiz ihre eigene Methode, die auf ihren langjährigen Erfahrungen und Erkenntnissen basiert. Sie ist fest davon überzeugt, dass diese Gabe, Informationen aus der Umwelt auf direktem Wege, unter Umgehung der uns vertrauten Sinnesorgane, wahrzunehmen, jedem innewohnt. Die Kinder zeigen es uns - und wir können es auch - wenn wir es schaffen, unsere Konditionierungen zu überwinden. Zurzeit schreibt Irina Lang das Buch über das Phänomen des Sehens ohne Augen mit praktischen Anweisungen zum Selbstüben.

Vortrag mit Irina Lang SEHEN OHNE AUGEN - Öffnen Sie das Tor zu Ihrer inneren Kraft!

Hört man von der Fähigkeit des Sehens ohne Augen, so wird sich mancher fragen: Gibt es sie wirklich? Und wenn ja, wie ist es denn überhaupt möglich zu erlernen? Irina Lang, Heilpädagogin und Heilpraktikerin für Psychotherapie (HpG), Trainerin und die Autorin der Methode „Hellsicht trainieren: Sehen ohne Augen – direkte intuitive Wahrnehmung“ wird uns hierzu ihre neuesten Erkenntnisse eröffnen. Zunächst ein kurzer Einblick zum Phänomen des Sehens ohne Augen. Es ist die Fähigkeit des menschlichen Gehirns, Informationen aus der Umwelt auf dem direkten Wege zu empfangen – unter Umgehung der uns vertrauten fünf Sinnesorgane. Wir wenden diese Fähigkeit unbewusst sehr oft im Alltag an, ohne es zu merken. Manchmal sogar erkennen wir sie doch. Dann sprechen wir von unserem Bauchgefühl.

In vielen Videobeiträgen zu diesem Thema sieht man, wie leicht die Kinder diese Methode beherrschen. Hier ein paar Beispiele dazu: https://www.youtube.com/watch?v=ostaP9-dlA8 Ein neuer Link kommt noch Die Tatsache, dass jüngeren Kindern dieses Freischalten leichter gelingt als den älteren oder Erwachsenen, beweist, dass es meistens anerzogene Muster und Denkgewohnheiten sind, die uns auf die bekannten 5 Sinne beschränken. Doch auch wir, Erwachsene, können diese Methode erlernen, wenn wir es schaffen, unsere Konditionierungen zu überwinden.

Was bewirkt diese Methode? - Beim Erlernen der Methode des Sehens ohne Augen schalten sich bei den Erwachsenen subtile Fähigkeiten frei. - Nachdem man erlebt hat, was alles möglich ist, steigen die Intuition und das Selbstwertgefühl! - Die Menschen lernen, sich selbst und Ihren intuitiven Fähigkeiten wirklich zu vertrauen. - Das Sehvermögen kann sich verbessern. - Besonders für Menschen mit Sehschwäche bzw. blinde Menschen ist intuitives Sehen eine wertvolle Alternative, sich besser im Alltag zurecht finden zu können. - Kinder, die sich dieser bis dahin subtilen Fähigkeit bewusst werden, entwickeln ein neues Selbstbewusstsein und können sich im Leben besser orientieren. - Bei Verhaltensauffälligkeiten und/oder Lernschwierigkeiten beobachtet man nach dem Erlernen dieser Methode deutliche Besserung der schulischen Leistungen und der Verhaltensweisen. Und die Eltern bekommen eine Ahnung davon, was in ihren Kleinen verborgen ist. WORKSHOP Irina Lang - Altslawisches Urwissen – Heilweisen für die Neue Zeit - BEZIEHUNG STATT ERZIEHUNG oder DAS QUANTENLERNEN FÜR JEDERMANN Start des Workshop wird noch bekanntgegeben.

Tobias Plettenbacher


Komplementärwährungen - Eigeninitiative statt Wirtschaftskrise


Tobias Plettenbacher erläutert, was Komplementärwährungen sind, wie sie funktionieren, sich unterscheiden und welchen Nutzen sie stiften. Sie sollen die Landeswährung um neue Funktionen ergänzen (Gemein­schaft, Regionalität, Liquidität…) und die Vielfalt ist groß: Regiogelder, Tauschkreise, Barterringe, Zeit­banken, Time Dollars, Zeitvorsorge, Seniorengenossen­schaften, Gedächtnisökonomie, Bitcoin…

Kurzer biographischer und beruflicher Hintergrund geb. 1968 in Ried i.I. OÖ, Studium der Landschaftsökologe BOKU Wien, Programmierer, 16 Jahre selb­ständig im Bereich Forstwirtschaft, Umweltschutz, Vegetationsökologie, Geogra­fische Informations­systeme, Computermodelle und Simulation von Waldökosystemen, Experte für komplementäre Wäh­rungen, seit 2007 in der Erwachsenenbildung, Autor des Buchs „Neues Geld - Neue Welt“, Mitglied bei ATTAC, Initiative NeuesGELD.com, Initiator der Zeitbank WIR GEMEINSAM (www.wirgemeinsam.net)

Details/Pressetext „Von komplementären Währungen spricht man, wenn eine Gruppe von Menschen oder Unternehmen eine neue Währung als Tauschmittel akzeptieren. Es geht nicht darum die Landeswährung zu ersetzen, sondern um Funktionen zu ergänzen, die die offizielle Währung nicht unterstützt. “ Prof. Bernard Lietaer, internationaler Finanzexperte Komplementärwährungen sind Werkzeuge, die Handlungsspielräume für Menschen, Unternehmen und Gemeinden erweitern, zusätzliche Liquidität und regionale Wirtschaftskreisläufe schaffen, Nachbarschaftshilfe und soziale Netzwerke stärken.

Die Vielfalt ist groß: Regiogelder, Tauschkreise, Barterringe, Zeit­banken, Time Dollars, Zeitspar­modelle, Seniorengenossen­schaften, Jugendprojekte, Gedächtnisökonomie, Kryptowährungen (Bitcoin), Energie-gedeckte Währungen (Sonnenstunden), Payback-Karten und viele mehr. In den letzten Jahrzehnten explodierte die Zahl und Vielfalt weltweit. Regiogeld kann von Gemeinden genutzt werden, indem sie ihre Fördermittel in regionalem Geld auszahlen und Kommunalsteuern in Regiogeld akzeptieren. Das schafft regionale Geld- & Wirtschafts­kreisläufe, belebt die Region, bindet Kaufkraft, sichert Arbeitsplätze, verkürzt Transport­wege, schont Ressourcen und Umwelt.

Tauschkreise und Barterringe sind Zahlungssysteme für Privat­personen bzw. Unternehmen zum Tausch von gewerblichen Leistungen und Waren. Diese Systeme bieten den Teilnehmern die Möglich­keit selbst Geld zu schöpfen - Geld entsteht beim Tausch ohne eine Bank. In vielen Krisenländern wie Griechenland und Spanien boomen diese Tauschsysteme daher und sind für viele Menschen bereits überlebensnotwendig, weil das Geld fehlt. Zeitbanken rechnen soziale Hilfsleistungen über Zeit ab: Wer anderen 1 Stunde hilft, erhält einen Zeitschein und kann damit wieder 1 Stunde Hilfe beziehen. Das bringt hilfesuchende und hilfsbereite Menschen, individuelle Fähigkeiten und Bedürfnisse zusammen. Jede/r kann das einbringen, was er/sie besonders gut kann oder gerne tut, und erhält dafür Hilfe, wo er/sie überfordert ist.

Zeitsparmodelle sollen das Ansparen von Zeitguthaben für die eigene Bedürftigkeit ermöglichen (4. Säule der Altersvorsorge), sind derzeit aber aus rechtlichen Gründen in Österreich noch nicht umsetz­bar. Die Modelle haben aber ein großes Potential, wie man in Japan, den USA und Deutschland sieht: Zeitguthaben wären sicher vor Inflation und den Risiken an den Kapital-/Aktienmärkten. Es würde ein generationenübergreifendes System für mobile Hilfe und Betreuung entstehen, in dem wir in Würde zuhause alt werden können.

Jenny Simanowitz


Jenny Simanowitz … ist Gründerin des Instituts für Kreativität und Kommunikation „happy business“.


Ihre Arbeit ist das Ergebnis 30 jähriger theoretischer Forschung und praktischer Erfahrung In Südafrika geboren studierte sie englische Literatur, Theaterwissenschaft und Pädagogik an der University of Cape Town und am Trinity College Cambridge wo sie mit Unterstützung des britischen Unterrichtsministeriums eine Schule für verhaltensauffällige Jugendliche gründete. In Österreich gründete sie ihr eigenes Institut mit den Motto: „Creating Places Where People Love To Work“ Intensive Weiterbildung mit Keith Johnstone (Improvisation und „Theatersport“) und Frank Farrelly (Erfinder der provokativen Therapie) führte zur Entwicklung des „Communication Cabaret“,- einer Kombination aus präziser Wissensvermittlung, interaktivem Seminar und Show. Ihre Themen sind zwischenmenschliche Kommunikation in allen ihren Facetten; unsere „unausgesprochenen“ Signale, unsere Vorurteile, unsere Empfindlich - und Befindlichkeiten, Neigungen zu Konflikten und Streben nach Harmonie (siehe Seminarinhalte).

Ihr 2008 veröffentlichtes Buch „100 Außergewöhnliche Stimmungsmacher“ beschreibt ihre Trainingsmethode. Es ist ein Wegweiser zu mehr Humor, Kreativität und Verständnis im Umgang mit unseren Mitmenschen. Ihr zweites Buch zum Thema Performance und Rollenspiel im Alltag wird im Frühjahr 2014 veröffentlicht. Jenny Simanowitz ist Gründungsmitglied des „Centre for Positive Psychology“ in England.

Sie bringt eine 30Min-Kostprobe aus einem ihrer Programme:

Wir dürfen sie aber nicht als Kabarettistin ankündigen (dann müssten wir Konzession bei der Anmeldung vorlegen) „Who’s Afraid oft he Jewish Mother?“ ( das aktuelles Communication Cabaret.) Oder „We are Woman“ (Aber kommen die Männer dann ?) Details können wir mit Jenny erst ausmachen, wenn sie aus Südafrika zurück ist( ab 24.1). Evtl. ist auch schon das „Neue“ fertig – hat den Titel: „Do you want your staff to die young?“ Bezüglich WELCHES THEMA Jenny birngen soll schau Du, was besser passen könnte: http://www.happybusiness.at/communication-cabaret.html

Am Folgetag bietet Jenny ein Workshop mit Bezahlung/ 3 Stunden, € 70,- per Person an. Thema folgt erst (aber das ist ok, denn die Workshops bzw. Einzelsessions sollten wir keinesfalls im VORFELD/Programm anbieten (das wird sonst bei Veranstaltungsanmeldung „ANDERS GEHANDHABT“ – da geht es schon wieder um Konzessionen und „eine andere Art Veranstaltung“ – ich hab da nicht durchgeblickt, deshalb besser vermeiden….



Margit Mayra Fuchs


"Those Who Sing Pray Twice".


Wir singen gemeinsam Lieder und Mantren aus aller Welt, die das Herz berühren, unsere Seele nähren, den Raum für inneren Frieden und Freude und den Zugang zu unseren Gefühlen öffnen, sowie Gemeinschaft erschaffen. Hingabe in die Musik ist ein Gefühl des „Nach-Hause-Kommens“, ein Heimkehren/Einkehren in unser Herz. Singen erhebt, beflügelt und ist gesund. gemeinsam zu singen verändert das energetische Feld in kürzester Zeit und bringt uns direkt und effizeint in die Herzensenergie.

„Sprich, und Du bist mein Mitmensch. Singe, und wir sind Brüder und Schwestern.“ Theodor Gottlieb von Hippel, (1741 – 1796) „Quem canta os males espanta!“ (Portugiesischer Spruch: “Wer singt, vertreibt das Böse!”) Mit MayRa & Friends (je nach Bedarf zwischen 2 -5 Musikern)

Margit MayRa Fuchs ist internationale Seminar- und Retreat-Leiterin, Begründerin von Core Essence Inner Journeys, Singer-Songwriter und Singkreisleiterin, Flow Yoga Teacher, Meditationsleiterin und Key Note Speaker auf diversen Festivals und Online Konferenzen. Sie arbeitet in eigerner Praxis in Wien, sowie an Kraftplätzen dieser Erde. Außerdem schwimmt Margit MayRa seit 21 Jahren mit freilebenden Delphine und versteht sich als Botschafterin dieser wunderbaren Wesen.

Margit MayRa Fuchs www.journeysintojoy.com Facebook: Margit Mayra; Unisus Heart - Gemeinschaftspraxis, Events mit Margit Mayra Feeling - Zauber der Düfte http://www.feeling.at/shop?acc=61&bannerid=1 The Earth has music for those who listen.

Thomas Gebert


Ein Botschafter der Liebe, so wie du!.
http://www.loveness-pla.net

‘Aufbruch hin zum Tor des Lichts’ – Viele Menschen haben genug. Das Leben in dieser Welt macht für viele so einfach keinen Sinn mehr. Wie kann ich mein Leben leichter gestalten? Wie gelange ich konkret hin zum durch Gottes Mund verheissenen Tor des Lichts? Wohin konkret führt der Wandel dieser Welt?

Der Schweizer Thomas Gebert ist seit über 20 Jahren im Dienste der Menschheit unterwegs. Zuerst vermittelte er Wissen im Bereich der Gesundheitsberatung und der Harmonisierung von belastenden Feldern mit Tachyonen in Europa, in den USA und auch in Australien. Danach widmete er sich intensiv der Entwicklung des menschlichen Bewusstseins im Hinblick auf den ursprünglich für 2012 geplanten Aufstieg. Seither wirkt er als Bewusstseinsforscher und Transformations-Coach in der Schweiz, in Österreich und in Deutschland. Ebenso wirkt er für Firmen wie Gewerbebetriebe bis hin zu internationalen Konzernen als spiritueller Unternehmensbegleiter.

Der Aufstieg von Mutter Erde und der Menschheit ist nicht aufgehoben, sondern nur zeitlich leicht nach hinten verschoben. Jeder Mensch kann spüren, dass sich alles auf der Erde in immer schneller werdendem Tempo wandelt, immer mehr Machenschaften fliegen auf und kommen ans Licht. Die Frage, die sich jedem einzelnen Menschen stellt ist die folgende: Wie stehe ich selbst ganz persönlich da, wenn der Scheinwerfer Gottes plötzlich punktgenau auf mich trifft? Bin ich darauf vorbereitet, um mit dem entsprechenden Schlüssel durch das verheissene Tor des Lichts hindurch schreiten zu können? Bin ich in der Lage, die wirkliche Liebe in (fast) allen Situationen des Lebens zum Ausdruck bringen zu können? Kann ich diese wirkliche Liebe leben?

Thomas Gebert bietet am Sonntagnachmittag einen kostenlosen Impuls-Workshop zum Thema «Die wirkliche Liebe jederzeit leben können» an. Er vermittelt zuerst anschaulich die Wesenszüge der wirklichen Liebe und zeigt anschliessend auf, wie jeder Mensch in jedem Augenblick erkennen kann, ob sich sein Verhalten auf Liebe gründet oder eben noch ausserhalb der Liebe stattfindet. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren, wie sie mit einfachen Werkzeugen der Transformation sofort nachhaltige Veränderungen in ihren Bewusstseinsfeldern bewirken können. Die Teilnehmenden werden drei Stunden lang die Schwingung der wirklichen Liebe erfahren und in sich erinnern können. Nach diesem Impuls-Workshop wirst du wissen, wer du wirklich bist und wie du dich mehr und mehr entsprechend zum Ausdruck bringen kannst. Die Welt wartet auf dich!


Ing. Gerhard W. Pellegrini


"Ganzheitlich Leben. Gemeinsam die Welt bewegen."!.
http://www.radiosol.at/

Wie kann man die Welt verbessern? Was werde ich für meine Kinder hinterlassen? Warum werden die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer? Kann ich das ändern? Kann ich zu einer sozial gerechteren Umverteilung einen Beitrag leisten und dabei selbst meine Lebensqualität verbessern? Die Antwort ist „Ja, ich kann – es ist alles da!“.

Mein Name ist Gerhard Pellegrini. Im Rahmen meines BWL-Studiums an der Wirtschaftsuniversität Wien hatte ich die Chance, einen tieferen Einblick in die herrschenden Wirtschafts- und Finanzmechanismen zu bekommen. Zudem habe ich viele Jahre als Medien- und Nachrichtentechniker gearbeitet und in dieser Zeit erkannt, dass die mir vertrauten Gesetze elektromagnetischer Schwingungen nicht nur für technische Geräte, sondern auf Gedanken-, Gefühls- und Handlungsebene auch für uns Menschen und für unsere Lebenskonzepte gelten. Politiker und Medien, Produzenten und selbst Konsumenten tragen in dieser Hinsicht eine große Verantwortung gegenüber der Welt als Ganzes! Ganzheitlich denken, fühlen und handeln ist das Gebot der Stunde ... aber kaum jemand weiß es ... Deshalb PLANET SOL.

SOL steht für „Sozial-Oekologisch-Lokal“ ganzheitlich informieren, bilden, handeln, kaufen. SOL steht also für Nachhaltigkeit und damit für eine zukunftstaugliche Gesellschaft und Wirtschaft. Planet SOL ist das erste Medien- und Wirtschaftsnetzwerk mit eigenem Radiosender, Bildungs- und Wertschöpfungsprogramm zum Teilnehmen und Teilhaben. Dabeisein gibt Sinn, macht Spaß und bringt Geld: GOOD NEWS – GOOD SOUND – GOOD LIFE Unsere Gemeinschaft ist an der gemeinsamen Wertschöpfung beteiligt: z.B. gestalten Mitglieder und Partner das Radioprogramm mit, helfen soziale Projekte zu finanzieren oder kaufen sich wertvolle Medien- & Marketing-Serviceleistungen (Radio, Social Media, Web & App, POS-TV, Events, Schulungen…).

Für ihr Sozial-Oekologisch-Lokal wertvolles Engagement wird unsere Community zusätzlich mit dem „SOL“-Bonus belohnt! Der „SOL“ ist das soziale Tausch- & Zahlungsmittel, mit dem die Community bei Radio SOL und bei seinen mittlerweile mehr als 1.200 Partnerbetrieben Prämien nützt oder mit bis zu 100% Mehrwert einkauft. Die Verrechnung erfolgt wahlweise händisch über Partnergutscheine oder elektronisch über ein persönliches Bonus-Konto in unserem ökosozialen Verrechnungs-Kreislauf „OK!“. Teilnehmende Konsumenten und Unternehmer können nicht nur über den PC auf ihr Konto zugreifen, sondern auch über die vor kurzem eingeführte SOLCARD. Als nächstes Update ist Anfang 2018 der Start unserer sozialen Kryptowährung SOLCOIN vorgesehen.

Planet SOL = Kommunikation + Kooperation + Kaufkraft fürs Leben. Let´s go SOL! Ganzheitlich leben. Gemeinsam die Welt bewegen. www.planetSOL.at

Kontakt: Ing. Gerhard W. Pellegrini
office@planetSOL.at
Radio SOL GmbH & Co KG
AT-2540 Bad Vöslau
Hochstr. 8